Bendall Normalform + Disjunktive Normalform bestimmen Philosophie?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wieso die Definition umformen?

Die ex-Funktion der Reihe nach auf alle Ausdrücke anwenden, angefangen von den am stärksten geklammerten.

p⊃(q⊃¬r)

<=> p⊃ex(q⊃¬r)

<=> ex(p⊃ex(q⊃¬r))

-----

Du kannst natürlich eine Wahrheitstabelle aufstellen, um an die disjunktive Normalform zu kommen, du kannst aber auch "ausmultiplizieren" (die ∨-Verknüpfung distribuiert über die ∧-Verknüpfung - übrigens auch umgekehrt).

Vorteilhaft ist es hierfür, andere logische Funktionen durch ∧, ∨ und ¬ auszudrücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SnowLoveShine
05.02.2017, 11:17

Also ist das bei diesen Formeln für die Bendall Normalform so richtig:

(p⊃(¬p⊃¬q) = ex(p⊃ex(¬p⊃¬q) und bei

 ¬((p∧q)⊃¬(p⊃¬q)) = ex¬(ex(p∧q)⊃ex¬(p⊃¬q) ?

0

Was möchtest Du wissen?