Bemessungsgrundlage Einkommens-, Körperschafts-, Gewerbe- und Umsatzsteuer

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Körperschaftsteuer:

Jahresüberschuss/Jahresfehlbetrag lt. Handelsbilanz + / - notwendige Korrekturen = Gewinn/Verlust lt. Steuerbilanz + verdeckte Gewinnausschüttung + nicht abziehbare Aufwendungen + Spenden (alle) - Steuerfreie Erträge - Investitionszulage - nach DBA steuerfreie ausländische Einkünfte - abzugsfähige Spenden = Gesamtbetrag der Einkünfte - Verlustabzug nach § 10d EStG = zu versteuerndes Einkommen (BMG)

Gewerbesteuer:

Gewinn aus Gewerbebetrieb + Hinzurechnungen - Kürzungen - ggf. Freibetrag (24.500,00) * Steuermesszahl * Hebesatz

Einkommensteuer:

Summe der Einkünfte - Altersentlastungsbetrag - Entlastungsbetrag für Alleinerziehende - Sonderausgaben - Außergewöhnliche Belastungen - ggf. Kinderfreibeträge - ggf. Verlustabzug = zu versteuerndes Einkommen

Umsatzsteuer:

Bemessungsgrundlage = Entgelt

Sämtliche Angaben nur grob, und für jemanden ohne Fachkenntnis kaum zu berechnen. Bis auf die Umsatzsteuer vielleicht :) Man verzeihe mir das nicht Formatieren.

Gruß

Vielen Dank auch! Das hilft mir sehr!

0

Was möchtest Du wissen?