Belohnungen für ehrenamtliche Trainer?

4 Antworten

Ich finde es immer besser, die zu Beschenkenden direkt zu fragen, womit man ihnen eine Freude machen kann. Wenn das in´s Budget passt, könntest du das besorgen (vllt. wünscht sich ja jemand einfach nur ein Buch oder eine DVD oder einen Routenplaner über schöne Rudertouren oder was ganz anderes, persönliches)

Wenn es eine Überraschung sein soll: manchmal sind es einfach nur ein paar schöne Becher oder Tassen oder Trinkgefäße, die man für unterwegs gebrauchen kann. Oder funktionale T-Shirts, schnelltrocknend (gibts in vielen Sportgeschäften). Ich rudere zwar nicht, sondern paddele ausgiebig, aber ich freue mich immer über Sonnen- und Körperschutz jeder Art (Cremes, Käppi, Hut, Vitamine). Oder besagte sinnvolle Trinkgefäße. Oder schöne Dusch-/Handtücher mit dem Vereinslogo. Vllt. gehst du mal in ein Sportgeschäft und lässt dich dort inspirieren (oder im Internet), da gibt´bestimmt viel, worüber sich ein Trainer sportbezogen freuen kann.

Bitte prüfe, ob diese Verfahrensweise satzungskonform ist.

Oft finden sich in Satzungen Regelungen wie, dass aus Mitteln des Vereins keine Zuwendungen an  Mitglieder des Vereins getätigt werden dürfen.

Das Finanzamt erkennt lediglich an, wenn aus besonderen Anlässen (z. B. ein runder Geburtstag) eine Sachzuwendung in Höhe bis zu 40 EUR/a und Person vorgenommen wird.

Will man Übungsleiter oder Trainer für Ihre Tätigkeit danken, ist die bessere Wahl, eine Übungsleiterpauschale vertraglich zu vereinbaren.

Günter


Diese 40 € pro Jahr kann man durch Annehmlichkeiten im Rahmen der Mitgliederpflege jedem Mitglied zukommen lassen, ohne dass dadurch die Gemeinnützigkeit gefährdet wird.

1

ich weiß nicht wie viele Personen sich an den Geschenken beteiligen. Vielleicht Gutscheine für einen Restaurantbesuch oder Kinogutscheine.

Man könnte auch Reisegutscheine für einen Wochenendkurzurlaub verschenken.

Was möchtest Du wissen?