Ãœbelkeit nach Cannabis-Konsum

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alle "Antworten" bis her kannst du getrost in die Tonne treten.

Wenn man das erste mal kifft, dann ist es oft so das man keine Wirkung feststellt. Erst wenn eine gewisse Dosis erreicht ist, beginnt dann schlagartig die Wirkung. Wenn der Körper es dann kennt, nimmt er es besser an, und die Wirkung tritt schneller ein und auch schon bei geringen Dosen. Also wenn du mal was merken möchtest (was ich aus persönlicher Erfahrung nur empfehlen kann) dann musst du entweder mehr rauchen, oder es einfach ein paar mal wiederholen bis es klappt.

Übelkeit und leichte Bauchschmerzen kommen definitiv nicht vom kiffen! Cannabis wird sogar als Medikament gegen Übelkeit und Magenkrämpfe eingesetzt. (Nicht bei uns in Deutschland) Zwar kann Cannabis Übelkeit auslösen, jedoch nur im Zusammenhang mit anderen Drogen oder bei sehr intensiver Wirkung die das Gehirn kurzzeitig überfordert.

Also suche die Ursache für deine Magenprobleme besser woanders. Hoffe im übrigen das es mittlerweile besser ist.

Und lass dir zum kiffen keinen Sche*ß erzählen. Es ist wohl eine der sichersten Drogen überhaupt, und wenn es Schaden anrichtet höchsten in der Lunge.

Falls du noch Fragen hast, kannst du sie immer gerne an mich richten.

Gute Besserung und liebe Grüße, Hirnsäge

Mir gehts inzwischen wieder gut. :D

Ich glaub, es lag daran, dass ich einfach an dem Tag sehr wenig gegessen hatte, was sich dann mitten in der Nach bemerkbar machte.

0

Die Übelkeit kommt wahrscheinlich vom Tabak ist der sogenannte Nikotinflash hat wohl jeder Nichtraucher wenn er die ersten paar male auf Lunge zieht. Das du keine Wirkung verspürt hast liegt wahrscheinlich daran das du nicht richtig auf Lunge geraucht hast, meiner Meinung nach ist das für einen Nichtraucher aber komplett unmöglich direkt auf Lunge zu rauchen. Das oft erzählt wird das man beim ersten mal keine Wirkung spürt kenne ich, bei mir war es nicht anders. Das liegt aber meiner Meinung nach eher daran das man beim ersten mal einfach nicht oft genug zieht und nicht richtig "tief" also wie bei Zigaretten zum Beispeil, weil man eben auch oft hört das 3-4 Züge reichen würden. Also versuche beim nächsten mal einfach sogut es geht auf Lunge zu rauchen, dann wird das schon ;-)

Wenn Du Nichtraucher bist, aber (angeblich) die Fähigkeit zur Inhalation von Cannabis-Rauchgasen hast, bist Du als totales Ausnahme-Phänomen zu beglückwünschen. Andere "Kiffer-Neulinge" müssen erst in mühsamen Husten-Anfällen erlernen Tabak auf Lunge zu rauchen, bevor sie sich dem Cannabis zuwenden können.

Dir muss dennoch aufgrund Deiner Unbedarftheit dringend empfohlen werden das Buch "Rauschzeichen" (Google) zu besorgen und Dir erforderliches Wissen über das vielschichtig-komplexe Thema Cannabis anzueignen. Das Buch kostet nur `n Zehner, und das Geld dafür ist besser angelegt als für ein jämmerliches Gramm Gras von schlechter und möglicherweise sogar gestreckter Qualität.

Warum sind die meisten Menschen zum Thema Drogen so konservativ?

Aber bei Alkohol Nikotin und Koffein denken sie sich nix dabei... Warum?

...zur Frage

Bruder kifft - was kann ich tun; bzw sollte ich überhaupt eingreifen?

Hey,

mein Bruder ist 18, damit volljährig... Habe letztens erfahren das er wohl des öfteren kifft und sich das Zeug auch selbst kauft. Um das alles noch zu toppen wurde er auch schon mit 1 Gramm erwischt. Meine Eltern scheinen davon zu wissen - sagt er. Er sagte aber auch das er damit aufhört (bestimmt tat er dies auch vor meinen Eltern...) allerdings bezweifle ich dies...

Zunächst möchte ich dazu sagen das ich noch nie Drogen egal welcher Art konsumiert habe, dementsprechend habe ich auch keine Ahnung davon.

Ich finde es trotzdem sehr schlimm... immerhin ist es mein kleiner Bruder und man hört doch immer Gras sei eine "Einstiegsdroge" (freue mich jetzt schon auf die Parolen der Anhänger...) Und so richtig mitbekommen wie meine Eltern ihn geschimpft hätten o.ä. hab ich auch nicht. Das kann ihnen doch nicht egal sein?

Was ratet ihr mir? Soll ich etwas tun? Wenn ja was kann ich überhaupt tun?

Meine weiteren Bedenken gehen dahin, dass er zur Zeit den Führerschein macht und ich um Himmels Willen keinen zugekifften Autofahrer in der Familie haben möchte... Er soll weder sich noch andere gefährden! Ich hoffe jemand kann meine Bedenken in irgendeiner Art & Weise nachvollziehen.

Liebe Grüße,

eine besorgte Schwester.

...zur Frage

Toleranz Limit von Cannabis?

Man baut ja bei regelmäßigem Konsum von Gras eine Toleranz auf. Aber diese hat ja ein Limit. Bei wieviel Gramm liegt wohl das Toleranz Limit, ab dem man nicht mehr mehr für die gleiche Wirkung braucht?

...zur Frage

Nachweisbarkeit THC nach Amsterdam Trip :P Genaue infos pls ;)

hi, ich habe ein Problem ich war letztes Wochenende in Amsterdam und habe so in etwa 1 Gramm Weed geraucht. Nun muss ich aber noch eine Unrinkontrolle für die Führerscheinstelle abgeben. Wie lang braucht es bis ich das Thc und Abbauprodukt aus meinem Urin raus hab, bzw kennt ihr Tricks die das beschleunigen? Ich habe vor 1,5 Jahren aufghört mit regelemäßigem Cannabiskonsum und das war auch das erste mal seit diesen 1,5Jahren , dass ich mal wieder etwas gekifft habe. (Zu meiner Person bin 21 190cm groß 87kilo schwer aber wenig fett , da dies auch eine rolle spielt so viel ich weiß)

...zur Frage

Drogen + Musterung AUT?

Hallo liebe Community,

ich dumme Nuss hab einen Flug nach Amsterdam in November gebucht und werde 4 Nächte dort verbringen und natürlich werde ich auch mal bei einem Coffeeshop vorbeischauen bzw. wsl. nur dort sein. Das Problem ist das ich die Woche den Brief zur Stellung bekommen habe und das diese 12 Tage nach Ende meines Urlaubs ist.

Heikle Frage aber da es ja in Holland erlaubt ist, Cannabis zu konsumieren, würde ich trotzdem "bestraft" werden wenn die bei dem Urintest draufkommen?

Oder würde es eures Wissen nach eine Zwicklmühle geben in dem man beweisen kann das man in Amsterdam war und es dort eben legal ist?

Bitte um ernstgemeinte Antworten, wird wohl sowieso meine einzige Möglichkeit ...

...zur Frage

Ist es normal das sich nach dem kiffen alles dreht und man nicht gerade gehen kann?

Bei mir ist es gerade so.... ich kann kaum schreibenm da icj mich null konzentriegen kann von kiffen gerad

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?