Beliebtheit von American football USA und Deutschland

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also... Der Grund ist einfach. Deutschland ist tatsächlich das 2. Wichtigste Land für Football.

Damals als es die NFL Europe noch gab, waren die meisten Teams Deutsch.

Der Grund ist einfach: In England spielen sie Fußball und als wichtigster Sport nach Football :Rugby, da es Rugby gibt, hat es Football schwer, da unwissende, immer denken dass Football und Rugby das gleiche ist. Und da Rugby dort eh einen gewissen Stellenwert hat ist es noch schwerer. Es kann halt nur eine wichtige Sportart geben, mit einem "Ei" als Ball.

In FRA: Hier wird auch viel Rugby gespielt.

Kanada: Kanada hat "Canadien Football", auf den ersten Blick ist es das gleiche wie American Football, jedoch sind ein paar Regeln anders. (Das Feld ist kürzer, aber breiter. Man hat nur 3 Downs, es stehen 12 Spieler für sas jeweilige Team auf dem Feld)

Belgien: In Belgien ist Football auch beliebt, jedoch ist das Land zu klein um wirklich als wichtig, ernst genommen zu werden.

Australien: Rugby.

Über die Asiatische, Slawische und Süd-Ländsiche braucht man gar nicht zu reden, da da Football mehr als nur eine Randnotitz ist...

Ist American football wirklich "so beliebt" in Deutschland? Das wäre mir neu.

Bei miur im ort und in der stadt schon da spielen alle wo es rein schaffen ;)

0
@Malvini

Das ist aber eher eine lokale Besonderheit. Wie viele Fußballclubs gibt es in D?
Und wie viele football clubs? Wie ist das mit den Zuschauerzahlen?

0

Was möchtest Du wissen?