Beliebtesten und unbeliebtesten Berufe nach dem Medizinstudium?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eigentlich gibt es genug Ärzte, nur die Verteilung ist schlecht.

Beliebt unter Absolventen sind Fachgebiete wie Gynäkologie und Dermatologie. Mittlerweile ist auch Anästhesie relativ beliebt.

Hausarzt auf dem Land wollen halt nicht mehr so viele werden, da du im Wesentlichen von hypochondrischen alten Säcken überrannt wirst.

Chirurgie ist auch unbeliebter als viele glauben, da der Job körperlich sehr fordernd ist.

Es ist jedoch völlig egal, welchen Facharzt du nach dem Studium machst: Kein Arzt wird arbeitslos, alle verdienen sehr gut.

Mit einem Medizinstudium kannst du nicht nur in jedem Ort Deutschlands, sondern weltweit arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pramidenzelle
18.09.2016, 21:01

Das mit den Hausärzten auf dem Land ist mir auch schon aufgefallen - bei mir an der Uni hängen überall Werbeplakate, die den Medizinstudenten mitteilen sollen, wie toll es ist "Landarzt" zu werden ...

0

Was möchtest Du wissen?