Beliebt ohne Freunde?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
...wenn ich mich als Außenseiter einfach ganz Random im Gespräch zu Ihnen setze weiß ich nicht wie das ankommt.

Probier's mal aus. In solchen Fällen frage ich: "Darf ich mich da hinsetzen?" Oder: "Ist da noch frei?"

Wärst du neu, würden dich die anderen wohl ansprechen. Da du aber schon länger in der Klasse bist, hat sich ihr Verhalten bereits eingespielt. Sie machen einfach gleich weiter und sehen gar nicht, dass du dich verändert hast. Du musst die Initiative ergreifen.

Durchaus möglich, dass da jemand einen doofen Spruch macht. Lass dich davon nicht irritieren. Solche Sprüche sind nicht sehr durchdacht. Die anderen sind auch unsicher und probieren mit solchen Sprüchen auch aus, wie das klingt. Beim nächsten Versuch kann das schon ganz anders sein.

Freunde muss man nicht zwingend in der Klasse finden. Du versuchst es auf Krampf. Das wird auf keinen Fall was! Denn Freunde sind nicht einfach welche, weil man sie so nennt. Befreundet sein ist ein Gefühl. Wer sich nicht bei Dir wohl fühlt, ist eben auch nicht Dein Freund.

Selbstbewusstsein kann man sich nicht kaufen und es entsteht auch nicht über Nacht. Das braucht Zeit. Du änderst quasi Dich selbst - und zwar dahingehend, dass Du mit Dir zufrieden bist. Auch das ist ein Gefühl. Wenn Du nicht zu Dir selbst stehst, wir das auch nix.

Gib ihnen Zeit sich an die neue Situation zu gewöhnen. Sie werden noch misstrauisch sein und dich beobachten, was ja auch normal ist. Du kannst sie aber fragen ob du dich dazu setzen kannst, sicher werden sie nichts dagegen haben und du bist einen Schritt weiter.

Was möchtest Du wissen?