Beleuchtung großes, dunkles Jugendzimmer?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bau die Deckenlampe ab. Solche Spots schneiden nur Lichtkegel ins Zimmer - richtig hell wird es damit nur an 6 Punkten. Und dieses ungleichmäßige Licht kann einen ganz schön irritieren...

Montiere stattdessen eine ganz normale Lampe mit Schirm, die ihr bisschen bisschen Licht zumindest gleichmäßig verteilt, und beleuchte die Ecken, in denen du es wirklich hell brauchst, einzeln!

Schreibtischlampen eignen sich selbst für den Schreibtisch nur bedingt - ich würde lieber größere Stehlampen oder Deckenfluter nehmen. Die verhindern dieses unwirkliche Gefühl, in einer winzigen "Lichtblase" gefangen zu sein.

Anscheinend ist euer Haus ja recht groß - also leih dir doch einfach mal ein paar Lampen aus anderen Räumen aus und finde raus, was am besten passt.

Dann kannst du gezielt nach ähnlichen Modellen suchen!!!

Falsch verstanden. Die erwähnten Leuchtmittel sind Rundstrahler.

0

Deckenleute und denn noch mit 6 Strahlern , na das würde mich ja irre machen , so ein Licht kann doch kein Mensch längere Zeit ertragen .............ich würde da eher an Deckenfluter denken der das Zimmer sanft ausleuchtet und mehrere kleine Lampen dort wo du sie brauchst (z.B. zum lesen) , es muß ja nicht ständig das gesamte Zimmer beleuchtet sein und schon gar nicht von der Decke aus ..... kleinere aber effektive Lichtquellen sind doch viel schöner als eine solche riesige die aber im Endeffekt gar nichts bringt ....

ich persönlich finde mehrere Leuchten besser, dort, wo du sie brauchst. An der Decke oder Zimmermitte bist du wohl eher selten!!! Schreibtisch, Bett, Regal, Sessel... so. 

denk mal über einen deckenfluter nach, der müsste das ganze zimmer weich von oben beleuchten

Für diese Raumgröße (36 m²) brauchst Du schlicht und einfach mehr Leistung und zusätzliche Leuchtmittel.

Was möchtest Du wissen?