Beleidigung, Verleumdung übler Nachrede Anzeige, Mitbewohner zerstört ein Untermietsverhältnis

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

  1. Wenn Du Zeugen hast, solltest Du mit denen zuerst klären ob sie bereit sind auszusagen. Bitte sie auch sich jetzt Notizen zu machen.
  2. Prüfe ob Dein Gegner notfalls in der Lage ist das ganze zu bezahlten..
  3. Überlege ob Du ca 1.000 Euro vorfinanzieren kannst.

Wenn alles zutrifft erkundige Dich ob jemand in Deiner Umgebung gute Erfahrungen mit irgendeinem Anwalt gemacht hat.

Dann mache mit dem einen Termin aus.

Anzeige - die Polizei nimmt das auf - die Staatsanwaltschaft wird sich melden: kein öffentliches Interesse - private Klage wegen Schadenersatz... (Geld für alles und den Anwalt - ca. 200-400 € - vorstrecken) - ggf. Verfahren - ohne umfangreiche Beweise keine Chance! Dann bleibst du auf den Kosten sitzen.

Habe zwei Zeugen

0

Was möchtest Du wissen?