Beleidigung strafbar?

6 Antworten

Beleidigung - auch per Mail ist ein Straftatbestand - sofern Screenshots gefertigt wurden bzw. Mails vorhanden sind, kann man Anzeige erstatten. Die Strafmaße sind allerdings nicht all zu hoch und oftmals wird es auch wegen Geringfügigkeit zurückgewiesen.

Laß besagte Person doch klagen. Er wird den Kürzeren ziehen da er noch Sachen von Dir hat und tote Familienangehörige beleidigt hat. Soll er mal machen. Für Ihn wird es eine teure Angelegenheit.

Klar. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Da gelten Beleidigungen genau so, wie von Angesicht zu Angesicht. Und per Internet kann er natürlich auch nachweisen, dass du ihn beleidigt hast. Also stehen die Chancen für den Anderen ganz gut.

Wie kann man seine Nachbarin dezent beleidigen, ohne dass es als Beleidigung gilt?

Es gibt ja sicher Beleidigungen, die auch als diese zu verstehen sind, aber die nicht strafbar sind. Durch die Blume sozusagen. Ich darf doch zb. sagen "Ich kann dich nicht leiden!" Dann ist es doch Meinungsfreiheit. PS: Sie lacht immer über meine Oma im vorbeigehen. Sowas kann ich nicht dulden.

...zur Frage

Sind Beleidigungen strafbar, kann man die Person anzeigen und eine Geldstrafe anfordern?

Eine Person hat letztens ein Video hochgeladen wo eine andere Anonyme Person zusehen war und das ohne Erlaubnis. Diese Person hat das Video kommentiert und eine Beleidigung hinterlassen. Ich glaube jeder kennt diese Beleidigung (Ist was gegen der Mutter) kann das Konsequenzen haben? Hat er sich so eben für etwas strafbar gemacht?

...zur Frage

Anzeige wegen Beleidigung während eines Streits in einem privaten Skypechat?

Guten Tag! Ich hatte heute einen Streit mit meiner Ex-Freundin und bevor ich diese geblockt hatte habe ich sie beleidigt, diese beleidigungen waren "dummes Stück", "Ftze" und "M*sgeburt". Nun erhielt ich eine SMS von ihrem Vater in der mir mit einer Anzeige wegen "Nötigung und Beleidigung", jetzt weiß ich nicht wie ich darauf reagieren soll. Natürlich war es jetzt nicht gerade fein sie zu beleidigen, ich möchte hier keine Diskussion darüber halten, jedoch fielen diese Worte während eines Streits und nicht einfach aus heiterem Himmel. Kann mir da jetzt wirklich eine Geldstrafe drohen wegen Beleidigung in einem privaten Skypechat?

...zur Frage

Traumdeutung - Wasn daaa los?

Meine Oma hat ehut Nacht geträumt, sie hätte im Kamin ne tote Maus, ne tote Ratte und n toten Wolf gefunden. Was könnte das denn gewesen sein?!

Danke, meine Oma ist n bisschen aufgekratzt grad ;))

...zur Frage

Sollten Beleidigungen wirklich strafbar sein?

In Amerika ist weder der Stinkefinger, noch eine zugerufene Beleidigung strafbar. Man darf sich alles mögliche an den Kopf werfen.

In Deutschland kann man nach $185 StGB schon bestraft werden, wenn man einen andere "Vollhorst", "Spacko" oder "Pimmelgesicht" (frei gewählte Beispiele) nennt.

Dabei können ein paar ausgetauschte Beleidigungen eine Situation auch entspannen, denn die wirklichen Fiesheiten, die auch verbal vermittelt werden, sind oft straflos, weil sie subtil sind, aber viel verletzender.

z.B. "... schließlich weiß hier jeder, wie du dazu stehst." Also Aussagen, die jemanden im Bekanntenkreis vor den andere Anwesenden bloß stellen, ohne eine offene Beleidigung zu beinhalten. Und diese wahren Gemeinheiten sind vor dem Gesetz straflos.

Was denkt ihr?

...zur Frage

Beleidigung im Internet über Privatchat?

hallo. Und zwar habe ich einen Streit mit jemandem via Facebook gehabt. Über Privatchat. Ich habe ihn beleidigt und er mich. Dazu hat er mir sogar noch gedroht. Wir haben beide die Beleidigungen und die Drohung zurückgenommen. Nun ja, er nicht die Beleidigungen. Aber auf jedenfall, kann er mich anzeigen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?