Beleidigung Online

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Selbstverständlich ist das Internet ein Medium, mittels dem auch der Tatbestand der Beleidigung erfüllt werden kann. Wer im Internet vorsätzlich einen anderen beleidigt, kann mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft werden.

Beleidigung im juristischen Sinne ist der Angriff auf die Ehre eines anderen durch die Kundgabe von Nicht-, Gering- oder Missachtung.

Dabei ist selbstverständlich nicht jede kritische Äußerung einem Dritten gegenüber eine tatbestandsmäßige Beleidigung, mag die Äußerung vom Betroffenen auch als noch so kränkend empfunden worden sein. So können wenig schmeichelhafte Tatsachenbehauptungen über einen Dritten, die der Wahrheit entsprechen, nie als Beleidigung bestraft werden. Auch negative Werturteile sind dann keine Beleidigung nach dem Strafgesetzbuch, wenn sich diese Werturteile auf ein "ehrminderndes Verhalten" des Betroffenen beziehen und in diesem Sinne richtig und auch angemessen sind.

Ob eine abwertende Äußerung möglicherweise als Wahrnehmung berechtigter Interessen oder im Rahmen der grundgesetzlich geschützten Meinungsfreiheit gerechtfertigt ist, ist immer eine Frage des Einzelfalls.

Der Tatbestand der Beleidigung kann durch einen Dritten in seiner Ehre verletzenden Äußerungen oder Darstellungen auf der eigenen Homepage ebenso erfüllt werden wie durch entsprechende Schmähungen, die sich in einer an einen anderen gerichteten E-Mail befinden.

Als besonders kritisch im Hinblick auf Beleidigungen haben sich darüber hinaus im Internet Gästebücher und vor allem Foren herausgestellt. Die vermeintliche Anonymität, die das Internet vor allem in Foren bietet, verleitet hier so manch einen Zeitgenossen zu Äußerungen, die zweifelsfrei beleidigend sind und die er wahrscheinlich nie getätigt hätte, wenn er der betroffenen Person persönlich gegenüber gestanden wäre.

Ein interessanten Beschluß hat in diesem Zusammenhang das OLG Koblenz am 12.07.2007 (AZ.: 2 U 862/06) gefällt. Im konkreten Fall wurden von dem Gericht selbst so klare Worte wie "Betrüger von Firma XY" oder "Achtung Betrüger unterwegs! Firma XY" im Kontext eines Gesamtbetrages als zulässige Meinungsäußerung und nicht als Beleidigung gewertet. Unter Bezugnahme auf ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts stellte das OLG Koblenz fest, dass "in der öffentlichen Auseinandersetzung ... auch Kritik hingenommen werden (muss), die in überspitzter und polemischer Form geäußert wird, weil andernfalls die Gefahr einer Lähmung oder Verengung des Meinungsbildungsprozesses droht."

Der Tatbestand der einfachen Beleidigung wird allerdings von den Strafverfolgungsbehörden grundsätzlich nicht als so genanntes Offizialdelikt von Amts wegen verfolgt. Voraussetzung für die Einleitung eines Strafverfahrens ist vielmehr bei der einfachen Beleidigung ein Strafantrag des Betroffenen. Nachdem die Allgemeinheit von einer einfachen Beleidigung kaum oder gar nicht betroffen ist, sollte man sich als Strafantragsteller allerdings nicht wundern, wenn das beantragte Strafverfahren von der Staatsanwaltschaft mangels öffentlichen Interesses nicht weiter verfolgt, sondern eingestellt wird. Maßgeblich für eine solche Einstellungsentscheidung wird neben den konkreten Umständen der Tat die Schwere der Beleidigung und auch eine einschlägige Vorbelastung des Täters sein.

Nahe bei der Beleidigung angesiedelt sind die Straftatbestände der üblen Nachrede und der Verleumdung.

Der Tatbestand der üblen Nachrede ist erfüllt, wenn man über einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet, die geeignet ist, den anderen in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen.

Der Tatbestand der Verleumdung ist dadurch gekennzeichnet, dass man wider besseren Wissens über einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet, welche ihn der Missachtung anderer aussetzt. Im Gegensatz zur üblen Nachrede muss der Täter einer Verleumdung also positiv wissen, dass seine Behauptungen nicht der Wahrheit entsprechen.

http://www.onlinerecht-ratgeber.de/onlinerecht/internet_strafrecht/index_03.html

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut mir leid, aber eine Anzeige zu erstatten ist lächerlich..die Polizei wird sich einen Scheiß darum kümmern, da es auch Morde, Diebstahl, Einbrüche usw. passieren...glaub mir die Anzeige wird fallen gelassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
link666 21.03.2013, 07:31

Ja? Hab selber schon eine anzeige als 16jähriger vor jahren bekommen weil ich eine frau als schla+pe beleidigt habe 100sozialstunden gab es

0

Mach dir einfach nichts draus , wegen so etwas eine anzeige zu erstatten kann ich schon verstehen aber ich würde es nicht machen weil ich auch jeden tag beleidigt werde beim spielen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
link666 21.03.2013, 07:29

Es ist aber kein dummes Spiel.

Das Problem ist entweder zeige ich Ihn an oder er mich wegen gefährlicher Körperverletzung da ich keine lust habe wieder auf bau ....

0

Hallo link666

Wie willst du denn herausbekommen, WER hinter der Userin / dem User steckt, die / der dich beleidigt hat ? Über die IP-Adresse ? Wird schwer ! Es gibt zuwenig Polizisten, die sich mit diesem Thema beschäftigen können. Außerdem gibt es keine Datenvoratsspeicherung mehr, also die Speicherung, wo die IP-Adresse gespeichert werden.

Und wenn die Userin / der User eine Software hat, die die IP-Adresse verschleiert ? Wie soll auch ein Admin überprüfen, ob die Angaben nicht auch falsch sind ?

Vergiss es einfach. Es seih denn, du willst einen riesigen Aufwand betreiben. Dann viel Glück und Geduld. Gruß tommy59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
link666 21.03.2013, 07:26

Man muss sich dort verifizieren per Ausweis + Brief der nach hause kommt mit einem code.

0
tommy59 21.03.2013, 09:34
@link666

Hallo link666. Wenn dies so ist, dann würde ich dir empfehlen, dieses auch GLEICH in deinem ersten Beitrag zu schreiben. Du ersparst dir ggf. viele Kommentare.

Wenn also die Identität nachvollziehbar ist, dann - so denke ich - kennst du den Weg der möglich ist.

Ob du den dann wirklich gehen solltest ? Weiß nicht. Das kann ausgehen wie das " Hornburger Schießen ". Ach nee, habe ich doch SO nicht gemeint. DAS war doch nur Spaß und und und. Kann ich nicht einschätzen. Du sicherlich ja, wenn du den User kennst. Kannst du ihn nicht einfach " sperren " ?

Gruß tommy59

0

Ich werde im Internet fast tagtäglich so beleidigt. Das ist hier normal! Wenn du Trozdem eine Anzeige erstatten möchtest dann tue dies bei der Polizei!

Meine Reaktion zu dieser Überreaktion:

Dafuq? - (Strafrecht, Beleidigung, online anzeige)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
link666 21.03.2013, 05:34

Ja wen es anonym ist ist es was anderes.

0
Korato 21.03.2013, 05:36
@link666

Das ist kein anonymes forum oder so. Dort ist mein Bild und seins auch und jeder kann das lesen.

Dies wusste ich beim Verfassen dieses Beitrages nicht. In dem Falle ist das wieder was anderes. Wende dich an den Support der Seite und der Polizei. Die Regeln das schon.

1

Mein Gott,da steht man drüber....Die Arbeit mit Anzeige würd ich mir klemmen,ich hätte besseres zu tun...es sei denn der Typ hat recht mit dem was er sagt,und du fühlst dich davon angesprochen...;o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
link666 21.03.2013, 07:31

2min per email

0
KIara008 21.03.2013, 07:44
@link666

Du ärgerst dich auch darüber und stellst darüber Fragen...dass sind mehr als 2Min. ...

0

glaubst du ernsthaft das diese person richtig bluten wird was das geld angeht? XD hahaha für die kleine beleidung gleich ne anzeige machen? du musst ja richtig langeweile haben oda? naja au egal tasache ist geh zum anwalt sach ihm wat los ist er wendet sich dan and ie admins der site wo du angeblich beleidigt worde bist.. lol so kriegt er und nur er dan raus wer er ist und er zeigt ihn dan für dich an ungefähr so läuft es dan ab. sry aba lachkrampf xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
link666 21.03.2013, 05:33

Was ist daran so lustig ? Das ist kein anonymes forum oder so. Dort ist mein Bild und seins auch und jeder kann das lesen.

0
DG1988 21.03.2013, 05:34

Ich sag mal so, richtig bluten ist natürlich übertrieben, dass wird er vermutlich nicht. Aber dennoch hat er ein recht dazu, sich nicht von jedem beleidigen zu lassen, wenn er sich zudem in seiner Ehre verletzt fühlt ist es jedenfalls ein versuch wert dem Typen einen Denkzettel zu verpassen.

Ich möchte dich nicht angreifen, aber dich drüber lustig zu machen, dass andere sich über etwas aufregen was sie wohl ein Stück weit verletzt hat und wütend gemacht hat, ist echt richtig Niveaulos. Das Portal ist dazu da Leuten bei ihren Fragen/Problemen zu helfen und sie nicht auszulachen bzw. ihre Fragen ins lächerliche zu ziehen!!!

0
Kunavang 21.03.2013, 05:48
@DG1988

ich persöhnlich finds witzig ja ich kans auch so ausdrücken soo das heist aber nicht das ich sage das er ihn nicht anzeigen darf sonst hätt ichs mit dem anwalt ja wohl nich gesagt aba dennoch wen ich lese wie oft jemand beleidigt wird mit nem wort das zichmal schlimmer ist als h**rensohn dan finde ich es schon witzig aba wieso stellst du auch ein echtes bild von dir rein? anstatt von jemand anderem oda irgendein bild vonna landschaft is au egal jeder sollte sich au im klaren sein das wen er etwas online stellt es sich jeder ansehen kann und auf seinem pc runterladen kann aba ich schweife ab sry aba für mich persöhnlich isses ein witz will dich damit au nicht angreifen wie gesagt ich persöhnlich denk so drüber und kanns schlielich auch so reinschreiben oda verbietet es mir jemand?

0
link666 21.03.2013, 07:32
@Kunavang

Das ist kein anonymes forum oder so. Dort ist mein Bild und seins auch und jeder kann das lesen.

Wieso sollte ich ein fake pic rein stellen?

0

Was möchtest Du wissen?