Beleidigung im Straßenverkehr im Ausland?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Eine Anzeige ist in beiden Ländern möglich. Allerdings wird das Verfahren in beiden Fällen wohl eingestellt, da kein öffentliches Interesse an der Strafverfolgung besteht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann mit den Schultern zucken und weiterfahren.

In den meisten Ländern haben Gerichte einen deutlichen Rückstau an Verfahren, was an einem Mix aus zunehmender Klagebereitschaft, komplexen Regeln, technischer Ineffizienz und Faulheit der Beteiligten liegt - jeweils mit unterschiedlichen Gewichtungen der Faktoren.

Im Ergebnis ist weder mit einer Bestrafung noch einem Schmerzensgeld zu rechnen.

Am besten lässt man das einfach hinter sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir nur sagen, dass sich eine Anzeige nicht lohnt.
Ich wurde auch mal massiv beleidigt, Stinkefinger, Foto wurde gemacht...habe ihn dann angezeigt wegen Beleidigung und Verletzung meiner Persönlichkeitsrechte. Wollte einfach nur, dass das A*loch dumm guckt, wenn er die Post bekommt.
Tja, am Ende war ich der "Doofe"...musste morgens vor der Arbeit zur Polizei, meine damalige Freundin auch als Zeugin, er hat die AUssage verweigert, wir beide haben ihn anhand eines Passfotos zu 80% identifiziert und was war?
Wurde fallen gelassen...also alles für die Katz.

Mach es das nächste mal wie jeder andere auch...beleidige zurück oder was ich auch gerne mache nen Kuss rüberpuste, da sind die so dermaßen verwirrt, dass sie sofort jegliche Aggression einstellen und nur noch dumm gucken! :)
Oder wenn er so aussieht, dass du es mit ihm aufnehmen kannst, kannste auch aussteigen und mal ein wenig die Fäuste sprechen lassen! ;)

Alle diese Typs würde ich aber bei einem "Gegenspieler" mit eher südlichen Wurzeln lassen. Da würde ich einfach weiterfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von feinerle
05.09.2016, 09:53

.....wir beide haben ihn anhand eines Passfotos zu 80% identifiziert.....

Genau das war das Problem. Wäre es euch möglich gewesen, aus einer Wahllichtbildvorlage den zu 100% zu erkennen, wäre das anders gelaufen.

Viele Staatsanwaltschaften verlangen eine solche Prozedur, da ein geschickter Anwalt sonst hinterher im Verfahren euch auseinandernimmt, wie ihr denn bitte wissen wollt, wer das genau war, wenn ihr den nicht einmal wiedererkennen könnt.

Sowas bedeutet Kosten für die Katz, denn ein Gerichtsverfahren ist nicht umme und die Staatsanwaltschaften sind schon gehalten, Kosten nicht zum Fenster raus zu werfen.

0

Du musst viel Zeit haben, um sich um solchen Krümelkack zu kümmern.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dich nicht lächerlich!

Ärgern, meckern und vergessen!

Was verschwendest Du deine und die Zeit anderer wegen so ein Kindergartenkram???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stehst du da nicht drüber? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sei nicht so spießig. regel das wie jeder normale andere mensch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in Italien natürlich, die haben die Hoheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen solch einer Lappalie vermutlich in Italien. Meiner Meinung nach Steuerverschwendung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei kein 31. und beleidige in einfach zurück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?