Belastungs Ekg Polizei?

2 Antworten

Ich halte dabei meinen Finger an meinen Hals, da ich dort den Puls am

besten spüren kann und beginne bei 0:50 bis 1:10 zu zählen und

multipliziere den Wert mit drei. Das Gleiche mache ich bei 1:50 - 2:10,

2:50 - 3:10 usw...

Nun war ich bei einem Cardiologen und habe ein Langzeit Ekg und ein

Belastungs Ekg machen lassen. Beim Langzeit Ekg gab es keine

Auffälligkeiten, genauso wie bei meinen Blutwerten, die alle in Ordnung

waren. Beim Belastungs Ekg letzte Woche wurde ich dann bitter

enttäuscht. Ich fühlte mich zwar nicht nervös und entspannt, aber sobal

ich mich auf das Fahrrad setzen musste, stieg mein Puls sehr an. Nun

hatte ich furchtbare Ergebnisse;

Nach 1 Minute 75 W:

Nach 2 Minuten 75 W: 157

Nach 3 Minuten 100 W:

Nach 4 Minuten 100 W: 171

Nach 5 Minuten 125 W:

Nach 6 Minuten 125 W: 184

Das heißt, es war genauso schlecht, wie vor 4 Monaten bei der Polizei.

Wenn ich mich jetzt zu Hause auf das Fahrrad setze und meinen Puls mit

der Hand messe und mit meiner Pulsuhr vergleiche, komme ich auf sehr

viel niedrigere Werte, wie bereits oben angegeben.

Ich weiß momentan nicht mehr, was ich noch tun kann. Durch meinen Besuch

beim Arzt bin ich nicht viel schlauer geworden und nur noch

demotivierter. Mein Training setze ich natürlich weiterhin fort.

Ich brauche Tipps, inwieweit ich mein Training verändern muss, ob es

Lebensmittel gibt, die ich zu mir nehmen oder weglassen sollte, dann ob

es pfanzliche Mittel gibt, die ich zur Beruhigung und/oder Pulssenkung

nehmen kann, wie Baldrian, Weißdorn oder Ähnlichem. Dazu sprach der

Kardiologe kurz das Thema Beta Blocker an. Ich weiß leider nicht,

inwieweit das erlaubt oder hilfreich ist.

Da mein Puls nach 6 Minuten wieder unter 100 sein muss, was meistens

auch klappt, hätte ich gerne trotzdem noch Tipps zur Atmung. In der

Ruhephase achte ich da leider zu sehr drauf, weshalb mir das entspannen

schwer fällt. Wie soll ich dort am besten atmen, um den Puls schnell zu

senken.

Noch eine zusätzliche Info, mein Blutdruck ist während dem Belastungs

Ekg vollkommen in Ordnung. Ich habe mit 110/70 begonnen, war am Ende bei

150/75 und zum Schluss fiel der wieder normal ab.

Gibt es vielleicht andere " erlaubte" Medikamente oder MIttel, mit denen ich effizient meinen Puls senken kann?

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen, da ich nun nur noch 2

Wochen bis zu dem Ekg bei der Polizei habe und ich, falls ich es nicht

schaffen sollte, keine Chance mehr habe bei der Polizei in Hessen zu

studieren. Die zweite Chance ist nämlich die Letzte. Da das mein

absolutes Traumstudium ist, wäre ich sehr enttäuscht und hätte vorerst

keine Alternative, die mich so glücklich machen würde.

Hallo, Dein Engagement ist wirklich bemerkenswert. Da Du diesen Test so unbedingt bestehen willst, bist Du natürlich aufgeregt und es wird Dir wieder so ergehen, dass Dein Puls viel zu hoch ist.

Insofern ist das Angebot Deines Kardiologen, kurzzeitig Betablocker zu nehmen, überlegenswert. Denn es geht ja nur darum, die Aufregung vor diesem Belastungs-EKG zu mindern.

Was  willst Du aber machen, wenn Du im Polizeistudium eine wichtige Prüfung hast, von der unter Umständen Deine Zukunft abhängt?

Was willst Du in der Praxis machen, wenn Du in einen Einsatz gerät, wo Dein Gegenüber bei Dir genau die richtigen Knöpfe drückt, um in Dir irgendeine Reaktion zu provozieren? Was dann?

Vielen Dank für die Antwort.

Mein Kardiologe hatte es mir nicht direkt angeboten, sondern nur gesagt, dass es die Möglichkeit gäbe, er es aber nicht emmpfiehlt. Dann hat er dementsprechend Gründe aufgezählt, weshalb man es nicht tun sollte. Zum Anderen weiß ich nicht, ob am Tag des Ekgs noch einmal Blut und Urin abgegeben werden muss, wo die Einnahme eines solchen Medikamentes nachgewiesen werden könnte. Außerdem habe ich keine Erfahrung mit der Einnahme von Betablockern und wüsste nicht, wie ich vorgehen sollte.

Natürlich hast du Recht, wenn du sagst, dass es in diesem Beruf wichtig ist, ruhig zu bleiben. Aber genau das kann ich ja. Da mein Puls immer vor Prüfungen oder Präsentationen nach oben gegangen ist, war ich es irgendwann gewohnt und wurde vor allem wegen meines ruhigen und präzisen Handelns gelobt. Auch auf dem Ergometer beim Arzt war ich vom Kopf her sehr ruhig und entspannt, aber mein Puls ist wohl durch irgendetwas in meinem Unterbewusstsein nach oben geschossen.
Deshalb sollten Prüfungen, bei denen es nicht nur darum geht, dass ich meinen Puls unten halte, kein Problem sein. Mein Abi habe ich ja trotzdem sehr gut geschafft und bin nicht deshalb gescheitert..

0

Warum wird bei einem Belastungs-EGK die Leistung nur über die Kraft (Problem Beinmuskeln vs. Herzfunktion) gesteigert?

Ein Belastungs-EGK mit einem Fahrradergometer läuft grob wie folgt ab: Die erforderliche Tretleistung und damit auch der Puls wird kontinuierlich gesteigert, wobei die Drehzahl konstant bleibt -> der Kraftaufwand für die Beine steigt.

Der eigentliche Sinn einer solchen Untersuchung soll es ja sein, die Leistungsfähigkeit des Herzens zu untersuchen, aber meines Erachtens kommt es primär auf die Beinmuskulatur an.

Beispiel: Ein Ruderer wird untersucht. Er ist topfit und gesund, hat einen trainierten Oberkörper, aber leider wurde die Beinmuskulatur etwas vernachlässigt. Sicherlich suboptimal, keine Frage, jedoch sollte dies beim EGK keine Rolle spielen. Die Untersuchung wird dem Ruderer aller Voraussicht nach eine schwächere Leistung des Herzens attestieren, als dies eigentlich der Fall wäre.

Sollte die Untersuch nicht viel eher so sein, dass sowohl Kraft als auch Drehzahl gesteigert wird?

...zur Frage

Polizei NRW Belastungs EKG Verlauf?

Hallo, ich wurde nun zum Belastungs EKG der Polizei in Münster eingeladen. War dort schon jemand und kann mir sagen wie der Ablauf ist und wieviel Watt man wie lange treten muss? Sodass ich realitätsnah trainieren kann.

...zur Frage

Notfalleinweisung ins Krankenhaus (psychosomatische Station) und trotzdem 2 Wochen Wartezeit?

Ich habe laut meinem Hausarzt eine schwere Somatisierungsstörung/schweren Angstzustand. Deswegen hat er mir eine Notfalleinweisung ins Krankenhaus in die Psychosomatische Abteilung mitgegeben (ich glaube zwar, dass ich auf die normale Station zum durchchecken muss aber ok...). Als ich da angerufen habe haben die mir einen Termin für Montag gegeben und auf die Frage wie lange das nach dem Termin noch dauern kann sagten die mir:ca 2 Wochen. Was bringt eine Notfalleinweisung wenn man trotzdem noch 2 Wochen Warten muss? Ich hatte in meinem letzten Lz-Ekg gehäufte supraventrikuläre und 500 ventriküläre Extrasystolen und eine supraventrikuläre Tachykardie was laut meinem Hausarzt hauptsächlich von der Psyche und/oder vom Hws/Bws-Syndrom kommt, da meine beiden Herzechos unauffällig waren (bis auf einen Mitralklappenprolaps). Deswegen habe ich ernsthaft Angst, dass da irgendwas ist, die 2 Wochen zu lange sind und ich umkippen könnte oder so, weil in den letzden 1 1/2 Monaten auch noch Luftnot dazugekommen ist. 

Im Belastungs-Ekg habe ich übrigens bei 75 Watt schon ein Puls von 155 gehabt, was laut meinem Hausarzt von meinem extremen Schonverhalten kommen kann. Jetzt habe ich auch noch Angst, dass ich "gefährlich unsportlich" bin... Gibt es vielleicht eine Möglichkeit die Wartezeit zu verkürzen?

...zur Frage

Belastungs-EKG

Morgen muss ich zum Belastungs-EKG (Fahrrad-Ergometer). An sich nicht schlimm, ich weiß. Allerdings frage ich mich, wie das genau abläuft und ob ich vorher/währenddessen etwas beachten muss...? Wie lange dauert das ungefähr? Soll bzw. darf ich vorher ganz normal frühstücken? Wann bekomme ich die Auswertung? Gleich danach? Werden neben diesen Kontakten auf dem Brustkorb noch irgendwelche anderen Apparaturen angeschlossen?

Danke für eure Informationen. :-)

...zur Frage

Wieviel Watt sollte man beim Belastungs-EKD mit 50 Jahren auf dem Ergometer schaffen?

Mein Vater muß zum Kardiologen und soll ein Belastungs-EKG machen.

Er hat Angst, dabei zu schlecht abzuschneiden, und trainiert deswegen schon mal auf dem Ergometer.

Wieviel Watt sollte man als 50 Jährigen Mann auf dem Ergometer schaffen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?