Belastungs-EKG bei Krankheit wiederholen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,
Versuchen kannst du es, aber ob es genügt den Polizeiarzt, davon hängt ab.
Wenn du nichts unter nimmst hast du schon verloren. 

Versuch wäre es mit  geschickter Erklärung  und persönlicher Vorsprache eventuel schon, oder zumindest beim nächsten Test.

Eher unwahrscheinlich. Das würde zuviele Nachahmer finden, die einen Arzt an der Hand haben, der nachträglich etwas attestiert. Und ob nun ausgerechnet das "Nach-Attestierte" ursächlich für die schlechten Werte waren, lässt sich so auch nicht sagen. Versuchen kann man es, die Polizeiärzte sind aber nicht an irgendwelche Atteste gebunden und entscheiden am Testtag zumeist endgültig.

Hallo,

mitlerweile kann ich sagen, ich durfte das EKG wiederholen. Mit Attest vom Arzt und privatem EKG beim Kardiologen konnte ich die Schwächung durch Krankheit glaubhaft machen.
Und habe erfahren, dass eine Wiederholung in so einem Fall bereits öfters durchgeführt wurde.

Schwer. Es wird ja extra drauf hingewiesen, diese Untersuchung bzw. den Test NUR bei absoluter Gesundheit durchzuführen. Und wenn ich MORGEN krank bin, merke ich das in der Regel HEUTE.

Da du ein Attest hast - was die Ärzte nicht gerade so rausschmeißen wie Altpapier - solltest du es dennoch versuchen. Wenn die Ursache ein Norovirus war, ist es glaubhaft, denn der kommt sehr akut.

Gruß S.

Was möchtest Du wissen?