Belara-eine hautpille?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

In der Packungsbeilage jeder Pille müssen alle Nebenwirkungen stehen, die jemals unter irgendeiner Pille aufgetreten sind, und wenn es vor 50 Jahren bei einer der damals üblichen "Hormonbomben" war.

Natürlich gibt es Pillen, die Akne verstärken, besonders die mit dem Gestagen Levonorgestrel, das hat nämlich eine androgene Partialwirkung, wirkt also ein bisschen wie ein männliches Hormon. Und Akne kommt bekanntlich durch männliche Hormone.

Die Belara enthält Chlormadinonacetat, das ist ein Gestagen mit antiandrogener Wirkung. Die Wirkung der körpereigenen männlichen Hormone (die jede Frau hat) wird also blockiert. Das sollte nach einiger Zeit dazu führen, dass du weniger Pickel hast.

Nach 3 Wochen tut sich da aber noch nichts, du solltest mindestens 6-8 Wochen abwarten.

Sollte diese Pille deine Haut nicht genügend verbessern: Es gibt noch andere Pillen, die ebenfalls antiandrogene Gestagene enthalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?