Bekommt mein Kind auch eine behinderung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Körperliche Behinderungen sind in der Regel nicht vererbbar. Dennoch kann es vorkommen, dass ein Kind eine Beeinträchtigung bekommt, wenn zum Beispiel während der Schwangerschaft nicht genügend Mineralien eingenommen werden oder währenddessen Drogen wie Alkohohl, Zigaretten oder übermäßig Kaffee konsomiert wird. Diese würde dann aber nicht im Zusammenhang mit seiner Behinderung stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Harald2000 29.06.2016, 00:27

Es gibt schon auch vererbbare körperliche Behinderungen !

0
0Milli0 29.06.2016, 18:43
@Harald2000

Gibt es, diese habe ich auch nicht ausgeschlossen, aber das hat etwas mit einer veränderten DNA zu tun, was bedeuten würde, dass einer der Eltern das auch habn müsste. Oder zumindestens jemand in der direkten Verwandtschaft. 

0

Wollte gerade sagen, dass so eine Behinderung  meist durch  die Sucht entsteht.

Könnte man auch behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es nicht erblich ist, werden seine Kinder dieses Verhalten nicht zeigen; falls es aber erblich sein sollte, dann beträgt die Wahrscheinlichkeit 50% für die Weitergabe der betr. Erbanlagen. Ob das Verhalten dann zu sehen ist, ist auch nicht gesagt, da noch weitere Faktoren davon abhängen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann niemand wissen.

Auch Kinder von ganz gesunden Eltern können mit einer Behinderung zur Welt kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Harald2000 29.06.2016, 00:31

Seitens der Eltern kann aber trotzdem eine dementspr. Anlage vorhanden sein, ohne dass etwas zu sehen ist - oder aber auch kann die Behinderung durch Faktoren während der Schwangerschaft ausgelöst worden sein.

0
beangato 29.06.2016, 00:36
@Harald2000

Eine Anlage muss nicht vorhanden sein. Ich kenne persönlich 2 Fälle, wo nichts auf eine Behinderung hindeutete.

1 Kind kam mit dem Down-Syndrom zur Welt, ein Kind hatte Sauerstoffmangel während der Geburt.

Auch Frühchen sind von Behinderung bedroht.

0

Was sagt deine Mutter zu dem Kinderwunsch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag am besten einen Arzt es gibt Leute, die sich noch besser damit auskennen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo,

lasst euch am besten vor der Zeugung eines Kindes von einem Humangenetiker untersuchen

alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist erst sechzehn und kennst den Typen erst ein paar Wochen. Mach mal halblang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wolfsruddel 28.06.2016, 19:29

Also ersten bin ich 17 

Zweiten kenn ich ihn seid dem Kindergarten

Und dritten wollte ich Antworten, keine Meinungen ;)

0
DonkeyDerby 28.06.2016, 19:37
@Wolfsruddel

Oh, schon siebzehn, ja dann...

Und am 1. Mai warst Du noch in Deinen DLRG-Trainer verliebt.

0
Wolfsruddel 28.06.2016, 19:44
@DonkeyDerby

Ich glaub für dich ist es nicht klar. Man sollte schon Voraus denken, bevor man urteilt ;)

0
DonkeyDerby 28.06.2016, 19:55
@Wolfsruddel

Account teilen ist, wie Du siehst, eine ganz schlechte Idee. Wenn man hier nicht in die Profile schaut, unterhält man sich nur mit Trollen.

1

Was möchtest Du wissen?