bekommt man zuschuss bei der betriebskostenabrechnung für geringverdiener?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn Du aufstockend ALG2 beziehst, kannst Du die Nebenkostenabrechnung mit einem Antrag auf Übernahme, bei der Arge abgeben. Diese Nebenkosten sind Teil der KdU (Kosten der Unterkunft) und somit von der Arge zu bezahlen.

und weißt du zufällig auch wieviel die mir da erstatten? ich hab mal was von ca. 600 euro gehört

0
@1hoss43

boah, geht ja auch so :) wie kannst du denn nachgucken das ich dir geschriebn habe? ich kenn mich hier nicht aus :)

Naja ich hoffe mal das die das machen hast du mal bei der arge oder so gearbeitet?

0
@jacky88w

Ich bin als ehrenamtlicher Beistand gemäß § 13 SGB X für Hartz4- sowie Grundsicherungsempfänger tätig und unterstütze diese bei ihren Besuchen auf den Ämtern und ArGen.

0
@jacky88w

"Aufstockend" bedeutet, daß Du einen schlechtbezahlten Job hast, mit dem Du aber Deinen Lebensunterhalt nicht bestreiten kannst und daher vom Staat (Arge) aufstockend zu Deinem Lohn ALG2 beziehst. Also Dein Lohn von der Arge aufgestockt wird.

0
@1hoss43

also denkst du das ich eine reale chance habe, das die mir das erstatten?

0

das sind ja auch eigentlich nciht die heizkosten sondern viel mehr das warmwasser. Ich hab ja gehört das man so 600 euro beantragen kann. ich bekomm ja hartz iv das sind die 300 euro

Geh einfach auf das Amt und beantrage, Du wirst sehen, ob es einen zuschuß gibt. Es gibt auch einige gute Seiten im Netz, suche unter Hartz IV. Dort sind sicher auch leute, die sich auskennen. Aber sicher gehst Du nur durch die Auskunft der ARGE.

ich gehe davon aus, dass Du die Nebenkostenabrechnung meinst; grundsätzlich sind in den Regelsätzen die Kosten für die Nebenkosten enthalten.

In welchen Regelsätzen sind welche Nebenkosten enthalten??

0
@1hoss43

in den Regelsätzen der Sozialleistungen sind die Beträge für mögliche Nebenkosten bereits enthalten.

0
@Guppy194

Falsch! Im Regelsatz ALG2 sowie GruSi sind lediglich 26,24€ für Warmwasser, Strom und Gas im laufenden Monat enthalten! Alles was darüber geht gehört zur KdU und ist vom Amt zu bezahlen!

0

Eine Möglichkeit wäre es, 40 Stunden zu arbeiten. Oder eine kleinere, preisgünstigere Wohnung suchen. Oder mit z.B. Heizkosten bewusster und sparsamer umgehen.

Naja, das hilft ihr an dieser Stelle aber auch nicht mehr weiter...Und zum Thema "bewusster Umgang mit Heizkosten" wäre ich vorsichtig: Habe für ein halbes Jahr in meiner Praxis, die ich mir mit einer privaten Musikschule teile und nur super selten genutzt habe in der Zeit (viell. 3 Monate sehr sparsam heizen, kein Warmwasser, ganz wenig Verbrauch) auch ne 750€-Nachzahlung bekommen...Das hängt ja auch von anderen Kosten ab, die der Mieter nicht direkt verursachen muss...

0
@Maya1998

Stimmt, mit Heizkosten sollte man vorsichtig umgehen. Deine Situation muss nicht zwangsläufig auf jacky88w übertragbar sein.

0

Ach je...530 netto hoffe ich doch...Und die 300? Wofür ist das? kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass dir der Staat da nochwas zuschießt...

na ich muss 280 miete zahlen bekomme deswegen die 300 euro

0

Was möchtest Du wissen?