Bekommt man wirklich so viel?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Und nun? Auch schnell 2 Kinder kriegen????? ;-)

Bedenke bitte, dass man 2 Kinder nicht mit dem Kindergeld ernähren, kleiden und sonstwie versorgen (Unterhaltung, Schul/Kindergartensachen...) kann, und der Unterhalt vermutlich auch nicht wirklich reicht... Und leb Du mal von 220 EUR im Monat, das ist nicht so leicht!

Kindergeld und Elterngeld bekommen alle, daher hat sie da auch Anspruch drauf!

Vermutlich wird sie, sobald die Kinder im entsprechenden Alter sind, ja wieder arbeiten gehen (soll es ja geben!).

die frau war noch nie in ihren leben arbeiten mit 24 und wird es auch nicht, dritte kind wird bald unterwegs sein, also wie gesagt ich habe kinder und komme bis jetzt mit den kindergeld gut aus, klamotten essen alles, gut okay krippenplatz kann man davon nicht zahlen, aber naja man lebt nicht schlecht

0
@sabsluf123

Da ich die Frau nicht kenne, bin ich mal von Guten im Menschen ausgegangen, aber es gibt leider viel zuviele "solche" (und irgendwann werden die drunter leiden, die wirklich arbeiten wollen würden, wenn sie könnten).

0

1000,-- Euro für 3 Personen. Sag mal, gehts noch?! Sie bekommt doch nur 33,--Euro Aufstockung. Schlimm genug, dass sie dafür alle 5 Monate unendlich viel Papierkram erledigen muss. Hast Du eigentlich eine Ahnung, wie viele Menschen arbeiten gehen und trotzdem HartzIV beantragen müssen?

Na ich glaube doch, das diese Parolen im Internet mittlerweile überholt sind. Das schüren gegen Hartz IV Empfänger und die Spaltung des Volkes um es aufeinander zu hetzen, das glaubt kein Schwein mehr. Ich verstehe mich mit sehr vielen Menschen, darunter sind auch einige Reiche. Selbst die schlackern hier schon mit dem Kopf, was man in Deutschland mit Menschen macht.

Also erzähle deine erfundene Geschichte besser deinem Frisör.

DH

0

Wenn sie Kindergeld bekommt, wird das mit Hartz4 verrechnet, sie bekommt also die Summe, die das Kindergeld ausmacht, voll abgezogen.

Du kannst mal davon ausgehen, dass sie gerade so über die Runden kommt, mit ihrem Geld, da bleibt nichts übrig für "Luxusdinge" wie Kino oder Zoobesuch.

ach ja sie war voriges jahr zwei wochen in ägxpten, da sag ich nichts mehr zu

0
@sabsluf123

Dann hat sie eben gespart...jedenfalls bekommen Hartz4 Empfänger gerade mal das Nötigste, was man zum Überleben braucht. Ich kann dir nur wünschen, dass du nie in eine Situation kommst, wo du Hartz4 beziehen musst, das ist nicht gerade lustig.

0
@TomBerlin

"ach ja sie war voriges jahr zwei wochen in ägxpten, da sag ich nichts mehr zu" Ist auch besser so. Eine Reise kann man geschenkt bekommen..oder gewinnen.. bei Ebay ersteigern.. Freunde legen zum Geburtstag zusammen.. man hat noch Schonvermögen, von dem man sich alle paar Jahre mal etwas gönnt.. man spart sich eine Reise zusammen.. da gibt es etliche Möglichkiten. Aber die Frage, wie sie das finanziell gemacht hat, ist ja auch bei dir gar nicht wirklich der Punkt, nicht wahr ? Sondern dass sie verreist (ist). Neid und Missgunst macht hässlich..

0

Von den 1000,- gehen aber dann noch bestimmt 500,- für Miete und Heizung weg, und dann versuch mal von dem Rest 3 Personen zu ernähren und einzukleiden

also wie gesagt, 500 euro reichen aus, warum kann ich denn auch damit leben

0
@sabsluf123

Du kannst nur davon leben, weil du alleine bist und vielleicht nicht mal Miete zahlst. Erklär mir mal, wie 3 Personen von 1000 EUR gut leben können..

0
@DonRamon

3 personen können von 1000 euro mal EBEN SO leben, ohne mal ein eis oder ähnliches. jeder kaputte schuh oder schlimmer, eine defekte waschmaschine, werden zum desaster

0

meine güte das sind 3 personen, teil das mal durch 3 und zieh die fixkosten ab wie miete und so.. da bleibt doch kaum was übrig von 1000 €

ist leider so, das man manchmal ohne Arbeit mehr hat als mit Arbeit. Da sie sogar noch alg2 bekommt, wird sie die wohnung auch bezahlt bekommen, also hat sie fast die 1000 euro zum leben.

ja das ist deutschland, kopfschüttel

0

sie bekommt 33 euro hartz... da ist die miete schon mit drin. da die berechnung oimmer alles enthält. sie bekommt es nur nicht ausgezahlt weil sie genug anderes einkommen hat. wenn man arbeitet hat man auch nicht weniger... denn wenn man weniger hat, kann man aufstockende leistungen beantragen und hat dann durch die freibeträge mehr als ein arbeitsloser.

0

Ach, das ist viel? Was sind denn dann 300,- Millionen Abfindung die ein Bankmanager bekommen hat? Seltsam, Euer Neid wird immer nur bei Hartz 4 Leuten sichtbar, warum regt ihr euch nicht, wie viel Geld verschleudert wird. In Frankreich, wird irgendein Gebäude weiter betrieben weil Frankreich sein Veto einlegt wenn es um die Schließung geht und so muss man hin, obwohl das Parlament der EU in Brüssel sitzt, glaube ich. Jedenfalls kostet dem Deutschen Steuerzahler Monatlich 600000,- Euro, wie viele Hartz viere könnte man davon Wohl ernähren?

ja darum geht es jetzt nicht man könnte sich über soviel aufregen, aber naja hartz 4 it nun mal ein umstrittenes thema in deutschland,

0
@sabsluf123

" man könnte sich über soviel aufregen, aber naja hartz 4 it nun mal ein umstrittenes thema in deutschland"- Nur dass HARTZ hier überhaupt nicht das Thema ist.. auch wenn du es anscheinend unbedingt dazu machen willst. Oder du kannst (oder willst) einfach nicht rechnen. Kindergeld bekommt sie , wie alle anderen beantragenden Eltern auch, von der Kindergeldkasse. Der Bezug setzt per Gesetz keine Erwerbstätigkeit voraus. Wenn dir das Gesetz nicht passt, schreib doch mal ans Ministerium. - Ihren Kindesunterhalt und den Betreuungsunterhalt bezahlt nicht "der Staat", sondern der Kindesvater - dazu ist er nach Bürgerlichem Gesetzbuch verpflichtet. Wenn du das falsch findest, schreib an den Gesetzgeber. - Elterngeld ist eine Leistung nach dem Bundeselterngeld- bzw. Elternzeitgesetz und keine "Hartz"- Leistung.. und wofür das Elterngeld gerade gedacht ist, solltest du vielleicht erstmal nachlesen, bevor du 'rumnöhlst, dass sie "dafür nicht arbeiten geht". Wenn du das Elterngeld nicht richtig findest, schreib ans Ministerium. - Ihre ALG2- Aufstockung beträgt nach deiner Aussage angeblich 33 € im Monat. Also worüber regst du dich jetzt hier so auf ? Über diese 33 € ALG2- Anspruch ? Oder über das geltende BGB / Unterhaltsrecht... dass der Partner nach der Trennung für Mutter und Kinder aufkommen muss, sodass sie nicht der Allgemeinheit zur "Last" fallen ? Oder regst du dich über das geltende Bundeselterngeldgesetz auf und meinst, es sollte abgeschafft werden ? Oder sollten deiner Ansicht nach kommunale Ermäßigungen für Haushalte mit niedrigen Einkommen abgeschafft werden, z.B. bei den Kitagebühren ? Die Frau, die du da beschreibst, hat keinerlei Vergünstigungen oder Extrawürste, die andere Bürger mit geringem Einkommen nicht auch hätten. Also wo kommt diese Missgunst bei dir her ? Persönliche Gründe ihr gegenüber.. ?

0

Das ist wahr,aber es ist auch wahr, wie es sich einige wenige sehr leicht machen auf Kosten des Staates.Man muß schon nachfragen ,warum es in Deutschland so ungerecht zugeht?Die Moral setzt man bei den Kleinen sehr hoch und bei der Elite fragt niemand mehr nach.Wenn alle die LINKEN wählen ändert sich alles sehr schnell.

0
@Gockeline

Schön wäre es, Gockeline, nur, ich kann es nicht ganz glauben. Ich glaube, das ist Utopie, dafür steckt der Kapitalist zu sehr in uns drin, das Streben nach höherem oder besserem. Mit den Unterschiedlichen Moralanschauungen gebe ich Dir Recht, bloß, das erkennt auch nur einer der eine gesunde und Soziale Einstellung hat, die gesamte Gesellschaftsform ist zu sehr „ich“ bezogen, das „wir“ müsste viel mehr kommen.

0

Was sind das eigentlich für Stammtisch-Parolen hier.

Kennt irgendwer von euch diese Familie und die näheren Umstände, dass er das Recht hat, ein Urteil zu fällen?

Der Staat bezahlt alles ,weil er gut sein will und die Kinder braucht.Leider werden die Kinder so wie ihre Eltern.Ab 14 Sex und Kinder oder Abtreibung.

0

also um ehrlich zu sein finde ich 1000 euro für 3 personen nicht gerade viel, ich will damit nicht sagen das sie vom staat noch mehr bekommen sollte aber üppig leben lässt es sich davon sicherlich nciht

also, wenn ich sehe, dass ich mit mein familie weniger als tausend euro am ende habe zum leben, naja dann frage ich mich echt ob das nicht viel ist, also tausende euro fürs nichts tun, wer bekommt die schon

0
@sabsluf123

ZUM LEBEN!!! sie muss davon auch miete zahlen usw usw, da bleibt doch am ende des monats nicht mal mehr ein besuch in der eisdiele übrig wenn man nur schon das allernötigste zahlt! sorry aber du bist so ein typisch stammtischparolenquatscher der keine ahnung von nichts hat

0
@sabsluf123

na dann rechne mal, das sind dann noch 660 euro zum leben für 3 personen, davon gehen noch strom, lebensmittel, telefon, ggf. handy und internet, evtl. auto oder halt busfahrkarten ab... keine rede von notfallsparmaßnahmen für eine defekte waschmaschiene oder ähnliches. keine gekaufte hose für ein kind, kein wintermantel oder ähnliches

0
@seatleon2010

ja also sagen wir mal 300 euro für lbm bleiben noch 360 euro, jeder 120 finde das ist okay

0
@sabsluf123

mit kindern ist das nichts!!! weiß ja nicht wie alt die sind aber allein windeln usw. kopfschüttel

0

Hallo ja als alleinerziehende ist es schon so das man Mehr bekommt. WEnn ich überlegen 359,- für mich 217 für meinen sohn 127 zuschlag für alleinerziehende 266,- anteilige miete. aber kindergeld und Allimente werden angerechnet. Aber das kommt hin mit Tausend EURO im monat. Aber rechne mal Wenn miete strom telefon essen und kleidung für sie und kinder dann ist eh schon alles weg. War selbst in der Stuation. ist nicht schön. Früher wahr es nur das haben die die arbeiten konnten viel gehabt und alleinerziehende hatten nichts.

ich finde schon, dass es viel ist...andere meinen, es ist zu wenig! Aber Fakt ist, dass es Leute gibt, die für diese Summe viel arbeiten müssen.

Dh ja leider ist das so.

0

Ja genau da bin ich ganz deiner Meinung, kein Wunder das die nicht arbeiten gehen wollen, warum auch , weil sie haben ja dann weniger in der Tasche

0
@sabsluf123

ich rege mich auch oft darüber auf, aber trotzdem darf man nicht alle über einen Kamm scheren.

0

"kein Wunder das die nicht arbeiten gehen wollen, warum auch , weil sie haben ja dann weniger in der Tasche" das ist ein weit verbreiteter irrglaube! wenn man arbeitet und wenig einkommen hat, kann man aufstockende leistungen bekommen (entw. wohngeld oder hartz4) durch die freibeträge hat man dann mehr als ein arbeitsloser hartz4 empfänger.

0

Und es werden immer mehr!Die Mehrheit der Menschen im Land haben Niedriglöhne.Nur wenige haben satte Gehälter.Beamte haben kaum Probleme.Würden alle die Niedriglöhne haben die LINKEN wählen (es wäre dann die Mehrheit im Land)würde sich sehr schnell was ändern.

0

"glaub mir ich habe genug ahnung" - Allein anhand an deiner Kommentare hier kann man unschwer erkennen, dass du nicht rechnen kannst und keine Ahnung hast. Davon aber eine ganze Menge. Mir tut nur die arme Frau leid, die hier breitgetreten wurde (wenn sie denn tatsächlich existiert). Was hat sie sich da mit Sabsluf doch für eine "gute Bekannte" angelacht.. Da vertraut sie jemandem, offenbar genug, um mit ihr auch über so persönliche Dinge wie Einkommen zu sprechen.. und prompt gerät sie an einen dermaßen missgünstigen, ignoranten Neidhammel mit Tunnelblick und Stammtischgenöhle. Aber höchstwahrscheinlich wird ja - wie immer- nur "hinten rum" gegeifert ... heimlich bei Dritten lästern, anonym im Internet.. Aber mit der Mutter weiterhin auf "gute Bekannte" machen - damit man weiter mit ihr am Kaffeetisch sitzen und horchen und die Lebensumstände begutachten und dann bei Dritten weiterhecheln kann. Wie arm und widerlich.

TOP - genau so. Hier gönnt einer dem andern keinen müden Euro. So ist das eben in einem Sozialstaat. Wennihr alle prima mit 1000 EUR und 2 Kids auskommt, stehts jedem frei sich ans Amt zu wenden. Bloss wer will das schon, wenns nicht sein muss.

0
@DonRamon

Ich verstehe dich,aber trägt man nicht sein Schicksal selber in der Hand? Ich schaffe mir nur so viel an, was ich bewältigen kann? In kaum einem Land geht es den Menschen so gut wie bei uns. Welcher Staat zahlt Geld für Kinder deren Väter sich nicht genug um sie kümmern? In China darf man nur 1 Kind haben?????Kein Staat würde nach dem Kind schauen.Selbst mit 1000 ist man in Deutschland noch gut bedient.

0

Wenn sie nur 33 € von der ARGE bekommt, hätte sie mittlerweile eigentlich schon längst aufgefordert werden müssen, stattdessen Wohngeld zu beantragen.- Aber wo liegt eigentlich dein Problem ? Dass sie Kindergeld bekommt, findest du noch "normal" .. aber dass der Ex für die Kinder wie gesetzlich vorgesehen Unterhalt bezahlen muss, ist nicht normal, oder wie ? Dass er ihr per Gesetz Betreuungsunterhalt zahlen muss, ist nicht normal ? Dass auch sie (das für diesen Zweck gedachte) staatliche Elterngeld beantragt hat, ist nicht normal ? Dass die Kommunen allgemein bei Geringverdienern Ermäßigungen oder Befreiungen bei den Kita- Kosten gewähren (bzw. dass das Jugendamt sie übernimmt), und dass das auch auf diese Mutter zutrifft, ist nicht normal ? -

Doch, das ist "normal".

richtig, aus öffentlicher hand bekommt sie gerade mal 33 euro mehr als jemand der arbeitet, alles andere würde man auch als arbeitender bürger bekommen

0
@seatleon2010

Diese 33 € würde sie auch als Erwerbstätige bekommen, wenn ihr eigenes Einkommen den Gesamtbedarf nicht deckt (wobei hier eigentlich Wohgeld vorrangig wäre und von der ARGE auch mit Sicherheit angesprochen würde. Insofern ist Sabslufs Geschichte nicht so gaanz glaubwürdig .) Und ein Erwerbstätiger, der kein ALG2 bezieht, hat immer mehr Geld zur Verfügung als ein nichterwerbstätiger ALG2- Bezieher.. durch den Anspruch auf Kinderzuschlag und Wohngeld.- Sie bekommt nicht mehr als "jemand, der arbeitet". Außer, dieser Jemand verzichtet auf Wohngeld, KiZuschlag oder (falls das nicht ausreicht) auf ALG2- Aufstockung. Und dann wäre er selber Schuld, wenn er weniger Einkommen als mit Hartz IV hat.

0

Dass 1000€ Noch unter der europäischen Armutsgrenze liegt (und das für 3 Personen, also nochmal durch 3) ist dir aber schon klar?   

Ja, unter den umständen schon, aber das hört sich mehr an als es ist... glaub mir

mehr als es ist, ich finde das ist genug, wer bitte schön verdient mal so eben über 1000 euro

0
@seatleon2010

Im durchscnitt verdient jeder Gymnasial-Lehrer um die 2500 € pro Monat... Und Tausend sind wenig glaub mir!

0
@sabsluf123

genau da sitze ich gerade rofl außerdem reden wir hier von 1000 euro für 3(!!!) personen, das sind knappe 330 euro PRO PERSON für ALLES

0
@sabsluf123

für jemanden der nichts dafür tut ist es sicherlich genug aber es ist nicht zuviel und nichts von dem man dauerhaft leben kann

0
@seatleon2010

warum gibt es dann soviele die sagen, mir geht es gut mit hartz 4 ich will nicht arbeiten

0
@sabsluf123

Weil so leute keine Ansprüche haben... Oder willst du in einer baracke wohnen

0
@sabsluf123

Weil so leute keine Ansprüche haben... Oder willst du in einer baracke wohnen

0
@ITDWPI

Wenn du den Gymnasiallehrer ansprichst,dann frage ich mich ,warum bist das nicht geworden?Alle jammern ,aber keiner hat was gelernt um mehr zu verdienen.Die Mehrheit im Land hat Niedriglöhne.Warum? Weil sie nichts gelernt haben.Darum sind sie die Sklaven der Gesellschaft.

0

kinder sind sau teuer :) und: der dativ ist dem genitiv sein tod :P

ja genau, ich habe auch kinder und gehe arbeiten, und meine kinder leben von den kindergeld, komme da mit sehr gut aus

0

Was möchtest Du wissen?