Bekommt man wenn man mit 14 Jahren einen kleinen Nebenjob annimmt den Mindestlohn?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ab 13 Jahren dürfen Jugendliche mit der Einverständniserklärung der Eltern leichte und geeignete Tätigkeiten bis zu fünf Tage die Woche zwischen 8 und 18 Uhr ausüben, jedoch nicht vor oder während des Unterrichts. Dazu zählen z. B. Nachhilfeunterricht, Botengänge, Austragen von Zeitungen, Zeitschriften, Anzeigenblättern und Werbematerial, Kinderbetreuung, Einkaufstätigkeiten, bestimmte Tätigkeiten beim Sport, in der Freizeit, in der Landwirtschaft. Nicht zulässig sind Arbeiten im produzierenden Gewerbe, im Handel und im sonstigen Dienstleistungsgewerbe. (Quelle: Jugendschutzgesetz)

Bei solchen Arbeiten bekommt man normalerweise keinen Mindestlohn, wobei es auch Ausnahmen gibt. Aber mache dir nicht zu viele Hoffnung. Ich gehe zum Beispiel Zeitung austragen und bekomme pro 500 Zeitungen (Dauer: 2-3 Stunden) ungefähr 8 Euro...

Jobs im Dienstgewehre bei denen eigentlich immer Mindestlohn gezahlt wird, fallen ja für dich noch aus :)

Hoffe ich konnte helfen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dynamoyogie
06.04.2016, 17:04

Ja konntest du, vielen Dank :-)

0

für einen Minijob wie zb im Supermarkt muss man meines wissen nach mind 16 sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schüler und Jugendliche bekommen keinen Mindestlohn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?