Bekommt man von ungeschälten gekochten Kartoffeln Krebs?

5 Antworten

Da müssten z.B. schon Millionen Briten oder Iren an Krebs gestorben sein.

Ich mach dort so ziemlich jedes Jahr Urlaub, und da werden die Kartoffeln so gut wie immer mit Schale gegessen und das - wie man mir "glaubwürdig" versicherte - schon seit Tausenden von Jahren.

Außerdem - die Frühkartoffeln, die jetzt gerade wieder auf den Markt kommen, sind ja so klein, dass nach dem Schälen gar nichts mehr übrig wäre. Die werden bei mir nur unter Wasser abgebürstet.

Und beim Kartoffelbrei spare ich mir auch das Schälen, dass sieht nämlich hinterher keiner mehr, wenn der Brei fertig ist ;-)

Im Übrigen hat ja jeder mal gelernt, dass direkt unter der Schale die meisten Inhaltsstoffe sitzen, oder ?

Ich zumindest bin "trotz Schalen" ohne Probleme schon 59 geworden ;-)

Das ist nicht ganz falsch. Über 90 % der Schwermetalle, Pestizide und anderen Umweltgiften lagern sich in der Schale ab. Außerdem enthält die Schale Solanin. Die gesündeste Art Kartoffeln zu essen sind Pellkartoffeln die mit Schale gekocht, aber ohne Schale verzehrt werden. Im Gegensatz zu dem meisten Gemüse sind bei Kartoffeln die meisten Vitamine auch im Innern und nicht in der Schale.

Was möchtest Du wissen?