Bekommt man von Antidepressiva zwangsläufig Gewichtszunahme?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zwangsläufig nicht aber die Wahrscheinlichkeit ist gegeben.

In erster Linie ist das Präparat und die Reaktion auf eben jenes ausschlaggebend für die Nebenwirkung. Viele wechseln im Verlauf der Zeit das Antidepressiva und machen mit dem neuen bessere Erfahrungen - es ist zum Teil auch mit, natürlich unter kontrollierten Bedingungen, ausprobieren verbunden. 

Antidepressiva setzen an den Neurotransmittern im Gehirn an und entfalten dort ihre Wirkung - dort, wo auch der Appetit geregelt wird und auch der Stoffwechsel beeinflusst wird. Je nach Antidepressiva und seine Wirkungsweise kann der Einfluss des Präparats also zu einer Gewichtszunahme führen.

Allerdings betrifft dies nicht alle Antidepressiva. Trizyklischer Antidepressiva sind zum Beispiel bekannt dafür den Effekt der Gewichtszunahme zu bewirken - darunter fällt beispielsweise Doxepin und aus eigener Erfahrung kann ich das auch nur bestätigen. SSRI-Antidepressiva wie Escitalopram zeigen eher eine entgegengesetzte Wirkung - also eher ein potentieller Gewichtsverlust.

Kurzum - ob man zunimmt steht und fällt mit dem Präparat und auch mit der Reaktion des eigenen Körpers auf eben jenes. SSRI-Antidepressiva führen jedoch seltener zu Gewichtszunahme als Trizyklischer Antidepressiva. Möchte man diese also vermeiden, ist zu einem SSRI-Antidepressiva geraten.

Liebe Grüße.

Jeder Mensch reagiert auf Antidepressiva anders, jedoch können gewisse generelle Aussagen getroffen werden.

Es gibt verschiedenste Kategorien von Antidepressiva. Die neueren Medikamente, also die sogenannten SSRI's und SSNRI's, werden heute am häufigsten eingesetzt. Diese Medikamente führen meist nicht zu Gewichtszunahmen (augs. Paroxetin und Escitalopram).

Es gibt unter den neuren Antidepressiva sogar Medikamente, die eher eine Gewichtsreduktion zur Folge haben (z.B. Duloxetin oder Fluoxetin).

Wirken die neueren Medikamente nicht, kommen meist die älteren Antidepressiva zum Einsatz, da diese zwar mehr Nebenwirkungen haben, aber durchschnittlich besser wirken. Diese älteren Medikamente nennt man auch tri- oder tetrazyklische Antidepressiva. Fast alle dieser älteren Medikamente führen zu Gewichtszunahmen.

Zudem werden die älteren Antidepressiva vorwiegen dann verordnet, wenn starke Schlafstörungen vorliegen, da viele von ihnen sedieren wirken (z.B. Mirtazapin).

Zusammengefasst: Die meisten (aber nicht alle) neueren Antidepessiva (SSRI's und SSNRI's) führen nicht zu Gewichtszunahmen. Die älteren tri- und tetrazyklischen Antidepressiva führen fast alle zu einer Gewichtszunahme.

Am besten informierst du dich selbst. Unter http://www.deprohelp.com/medikamente2/ findest du eine Auflistung aller Antidepressiva mit Angaben zu Gewichtszunahme, Libidoverlust, anderen Nebenwirkungen und vielen weiteren Informationen.

Hallo.

Generalisieren kannst Du das mit der Gewichtszunahme bei der Einnahme von Antidepressiva nicht.

Dies ist unter anderem von Deinem Essverhalten, Deiner getätigten Bewegung und auch Deinem Schlaf abhängig.

Außerdem kommt noch hinzu, das es sehr viele verschiedene Antidepressiva gibt und auch jedes bei jedem Menschen anders (stark) wirkt. 

Ohne den Namen des Medikamentes zu wissen, wird es schwer, dazu etwas genaueres sagen zu können.

Also, am besten, wenn möglich, viel (aber nicht übertrieben viel) bewegen, ausreichend schlafen, und auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung achten.

Ich hoffe, das ich Dir mit meiner Antwort ein wenig behilflich sein konnte.

Gute Besserung!

Nicht unbedingt. Das ist bei jedem anders. :) 

Man sollte trotzdem versuchen auf die Ernährung zu achten, und vielleicht auch Sport zu treiben.. einfach für die Gesundheit

Was möchtest Du wissen?