Bekommt man vom zu vielen föhnen Haarausfall und schuppen?

5 Antworten

Wenn du lange und heißt föhnst, gehen die Haare kaputt und brechen ab. Am Föhnen an sich liegt es aber nicht: Das mache ich täglich seit gut 20 Jahren und habe keine Probleme mit Schuppen oder Haarausfall. Die Haarmenge beim Föhnen fällt natürlich mehr auf, weil du sie an einem Platz verlierst statt auf dem Weg von A nach B.

Die Schuppen können durchaus vom Haaretrocknen kommen. Du trocknest sie ja mit warmer Luft, die nicht nur deine Haare trocknet, sondern auch deine Kopfhaut. Wenn die Kopfhaut trocken ist, löst sie sich. Haarausfall durch föhnen ist mir nicht bekannt, könnte aber natürlich auch daran liegen. (Aus dem selben Grund wie Oben: Abgestorbene Haut = Keine Nährstoffversorgung der Haarwurzeln.)

Das zu heiße Fönen kann die Kopfhaut mitunter schon reizen, daher wenn du die Möglichkeit und Zeit hast, laß deine Haare an der Luft trocknen,ist gesüner und billiger!

Was möchtest Du wissen?