Bekommt man vom Amt seine Wohnung bezahlt mit Kind in der Ausbildung?

7 Antworten

Hallo loffstoy,

Du kannst natürlich beim Amt Unterstützung beantragen, wenn Du mit Deiner Ausbildungsvergütung nicht hinkommst. Dabei wird dann aber auch gefragt, ob Du alleine wohnst oder nicht. Wenn Du mit jemanden zusammen wohnst, dann bildet ihr eine Bedarfsgemeinschaft und da werden die Einkommen von beiden geprüft und nicht nur von einem. Und ja, dass kann durchaus auch geprüft werden. Klar muss er sich bei Dir nicht in der Wohnung melden, wenn er aber seine ganzen Klamotten bei Dir hat und eigentlich ständig bei Dir ist, dann könnt ihr das auch nicht leugnen.

Da braucht dann nur der Vermieter mal angeben, dass er eigentlich zwei Mieter hat und nicht nur einen, oder bei einer Routineprüfung kommt es raus, dann müsst Ihr unter Umständen die Unterstützung zurück zahlen. Von daher würde ich hier keine Dinge unternehmen, die so nicht stimmen.

Viele Grüße
DatSchoof

In erster Linie ist Dein Freund für Euch zuständig - er muss Unterhalt zahlen. Je nachdem, wie alt das Kind ist: Für Dich bis zum 3. Geburtstag des Kindes, für Euer Kind bis zum Ende der ersten Ausbildung.

Du hast Einkommen aus Deiner Ausbildung, dazu noch Kindergeld für Euer Kind. All das und der Unterhalt (oder Unterhaltsvorschuß) wird auf das ALG II angerechnet.

Im Übrigen zählt Ihr von Anfang an als Bedarfsgemeinschaft, weil Ihr ein gemeinsames Kind habt.

Nehmt gemeinsam eine Wohnung und gut ist es.

angenommen du hättest eine wohnung nur für dich und dein kind. dann hast du deine ausbildungsvergütung, kindergeld für dein kind, unterhalt oder unterhaltsvorschuss für das kind. das zusammen wird von deinem bedarf abgezogen und wenn dann noch ein restbedarf besteht, wird dieser im rahmen von aufstockendes alg2 übernommen.

was du allerdings vorhast ist erschleichung von sozialen leistungen und sozialbetrug. wenn dein freund bei dir einzieht, dann hast du das zu melden. natürlich wird das kontrolliert. was du vor hast, ist eine straftat und wird als solche auch geahndet.

also lass ihn bei dir einziehen ganz normal und meldet euch gemeinsam als die bedarfsgemeinschaft die ihr nunmal seit. oder du trennst dich und lässt ihn bei seinen eltern wohnen.

Bekommt man vom staat ( Amt ) eine wohnung mit Kind bezahlt!?

Ich habe mal eine Frage ich bin 17 Jahre werde im April 18 Habe ein Kind mit knapp 2 Jahren. Leider wohne ich noch bei meiner mutter und meinem Stiefvater & leider gottes wohnt noch sein Bruder bei uns in der WOhnung. Es ist für mich und mein Kind unzumutbar da die wohnung auch nicht groß genug für 4 Personen und ein Kind ist. Im Juli diesem Jahr bin ich mit der schule ( Hauptschulabschluss) fertig mache aber dann noch mittlere Reife. Die schule dauert 2 Jahre. Meine Frage: Würde ich vom Amt oder staat die miete für eine 2 Zimmer wohnung bezahlt bekommen mit 18 Jahre oder jetzt schon ??

...zur Frage

Schwanger mit 19 Jahren, mitten in der Ausbildung- & Mutter schmeißt mich raus!

Hallo Ihr Lieben,

nach langem hin und her und der Angst vor den 'bösen' Kommentaren, habe ich mich nun doch entschloßen mich hier anzumelden und um Rat zu fragen..

Natürlich ist mir bewusst, wie andere Menschen schon auf den Titel der Frage reagieren werden, jedoch versucht bitte nicht zu schnell mich zu verurteilen.

Ich bin seit 2 Jahren in einer festen Partnerschaft, habe die Wirtschaftsschule abgeschloßen und mache eine unentgeldliche (!!) Ausbildung zur Kinderpflegerin, meine Eltern leben getrennt mein Vater wünscht keinen Kontakt zu seinen Kindern- zahlt jedoch monatlich 380 € Unterhalt für mich. Ich lebe seit 6 Monaten wieder bei meiner Mutter, in einem Haus mit 5 Zimmern, alleine (meine drei Geschwister sind vor kurzem ausgezogen). Meine Mutter ist Angestellte & Verdient ca. 2500 € netto. Ich habe zuvor, seit 2 Jahren, bei meiner Großmutter gelebt um sie besser pflegen zu können. Leider ist sie nun vor 6 Monaten verstorben und damit auch meine wichtigste Bezugsperson. Sie hat mich erzogen, da meine Mutter keine Zeit für ihr viertes Kind hatte. Zu meiner Mutter hatte ich nie eine gute Beziehung, weshalb ich froh war als ich zu Oma ziehen durfte.

Nun wohne ich wieder bei meiner Mutter und habe erfahren dass ich in der 5 SSW bin.. meine Mutter hat mir schon des öfteren gesagt, wenn ich über den Wunsch gesprochen habe mal auszuziehen, dass sie lieber ihren Job kündigen würde als uns Unterhalt zu zahlen. (Kindergeld + Unterhalt meines Vaters gehen direkt an meine Mutter, Taschengeld bekomme ich 20 € im Monat und meinen Nebenjob konnte ich während der Ausbildung nicht weiter machen.) Ich habe meiner Mutter nun gestanden dass ich schwanger sei, sie sagte mir ich solle es abtreiben oder gehen. Seit Oma tot ist, habe ich erstmals versanden was "Tod" bedeutet & ich habe nicht das Recht über Leben und Tod zu entscheiden! Ich bat meine Mutter in einem ruhigen Gespräch nochmal um Hilfe, ich sagte ihr dass ich sie brauche weil ich ein Kind, dass mal ein Mensch wie sie und ich wird, nicht abtreiben kann. Doch ihre Entscheidung steht fest: Ausziehen. Ein Monat hab ich Zeit!

Mein Freund macht eine Lehre und verdient 550 €.

Ich bin völlig am Ende, habt Ihr Tips? Mir ist es peinlich danach zu fragen, aber vielleicht vorrübergehend HartzIV? Wie schnell könnte ich über das Amt eine Wohnung bekommen? Ich will mich nicht mit meiner Mutter anlegen und damit sie für immer verlieren, deswegen hätte ich Angst Unterhalt von ihr einzuklagen!

Ich könnte nach der Geburt auf jeden Fall wieder in meine Ausbildung einsteigen!

Viele liebe Grüße & Entschuldigt den langen Text

...zur Frage

Alleinerziehende Mutter, Wohnung mit Partner?

Hallo zusammen,

ich habe Folgende frage.

meine Freundin ist alleinerziehende Mutter und ist momentan noch in mutterzeit. Im September führt sie ihre Ausbildung im 3 Lehrjahr fort.

ich bin Arbeitnehmer in Vollzeit.

nun möchten wir zusammen ziehen jedoch ist eine 3 Zimmer Wohnung sehr teuer und ich würde die Kosten nicht schaffen alleine.

gibt es eine Möglichkeit wo das Amt ihr Teil von der Wohnung bezahlt, weil sie würde wenn sie alleine eine Wohnung nimmt einen Betrag gezahlt bekommen also praktisch die Wohnung.

also würde das denn gehen wenn ich keine Ahnung 600 Euro zahle und das Amt den Rest von ca 300?

...zur Frage

Was stehen mir für Leistungen von Ämtern zu?

Hallo. Ich bin 18 und wohne noch bei meinen Eltern und gehe zur Schule. Wir haben seit Jahren Probleme in der Familie und deshalb auch oft das Jugendamt im Haus. Ich hatte bis vor 3 Jahren auch eine Familienhelferin, mit der habe ich bis heute noch täglichen Kontakt.

Sie meinte jetzt zu mir, dass ich mich über meine Sozialleistungen informieren solle, da ich ja jetzt 18 bin.

Mein Vater geht nämlich mieserabel mit Geld um, ich bekomme 30€ Taschengeld und ein Ticket. Er weigert sich teilweise auch mir Geld für das Ticket zu geben. Wir haben auch ab dem 20. kein Geld/Essen mehr und müssen von den Nachbarn leihen.

Mein Vater kann absolut nicht mit Geld umgehen, wir sind damals aus der Wohnung geflogen, weil er auf Grund seiner Spielsucht die Miete nicht gezahlt hat und er hat über 10.000€ schulden bei Quelle und Otto, da er von dem Geld spielen gegangen ist.

Mittlerweile leben wir von Hartz IV + Frührente und Pflegegeld meiner Mutter, da sie auf Grund eines Schlaganfalls seit 2010 im Rollstuhl sitzt und nicht sprechen kann. Und Kindergeld für mich und meinen 23 Jahre alten Bruder, der auch noch zu Hause wohnt und eine Ausbildung macht.

Mittlerweile fängt mein Vater denke ich mit der Spielsucht wieder an... Er hat letztens 120€ für Münzen für ein Onlinespiel ausgegeben....

Also. Mit dem Geld läuft es nicht so.

Welche Leistungen stehen mir zu ?

Am liebsten würde ich ausziehen. Mein Freund (20) hat jetzt auch vom Amt eine eigene Wohnung genehmigt bekommen, wegen familiärer Probleme.

Also dass es möglich ist weiß ich.

Allerdings schrieb bei ihm den Brief ans Amt seine Psychologin. Vorher hatte er es alleine versucht und da hieß es nein.

Ich war seit 2 Jahren schon nicht mehr in Behandlung und muss mich bald erst auf eine Warteliste setzen lassen.

Meine ehemalige Familienhelferin wûrde mir da auch nicht großartig helfen, weil sie selbst sehr viel arbeiten muss und will dass ich Sachen alleine schaffe.

Was soll ich tun? Welche Leistungen stehen mir persönlich zu?

Ich habe gelesen, dass solange ich zu Hause lebe, mir nichts zu steht, auch nicht wenn ich 18 bin. Stimmt das?

...zur Frage

Wohnfläche alleinerziehend mit Kind?

wieviel Wohnfläche steht einer alleinerziehenden Mutter mit Kind zu die neben dem Beruf noch geringfügig Arbeitslosengeld 2 erhält also wieviel darf man laut Amt mieten an Wohnfläche hat einer von euch eine Ahnung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?