bekommt man per psychologe bei keiner brust eine vergrösserung gezahlt?

4 Antworten

Nein, bestimmt nicht. Das kann man durch Gespräche aufarbeiten lt. Krankenkasse. Wenn nicht ein gesundheitlicher Schaden vorliegt, mußt Du es selbst bezahlen

Wenn du nachweislich (also wahrscheinlich psychologisches Gutachten) darunter leidest, erfüllt es denke ich die Voraussetzungen um von der Kasse bezahlt zu werden.

Es gibt schon Ausnahmen. Wenn die Frau psychisch darunter leidet, müßte es möglich sein.

Brust zu groß nach Vergrößerung?

Hallo :)

ich hatte vor 6 Tagen eine Brustvergrößerung UBM.

leider ist mir meine brust jetzt um eine spur zu groß 😱

deshalb meine frage an euch..

wer hat auch eine bv hinter sich? nimmt das brustvolumen noch ab? wie hat sich eure brust verändert nach der op? hattet ihr das selbe problem?

Danke im voraus 😊😊

...zur Frage

Brust Vergrößerung ohne OP?

Kann man auch ohne eine Brust Vergrößerung große Brüste bekommen indem man sich zum Beispiel anders ernährt?

...zur Frage

psychologe ab welchem alter?

hallo. ich hab schon seit längerem das bedürfnis zu einem psychologen zu gehen. ich bin 16 jahre und auch privat versichert. ich möchte es aber meinen eltern nicht sagen, dass ich vorhabe zu einem psychologen zu gehen, da sie es nicht so ernst nehmen würden oder sagen würden, dass das nicht so schlimm ist. kann ich jetzt selber zu meinem hausarzt und mir ein rezept holen?

...zur Frage

Brust Vergrößerung - offen damit umgehen oder stillschweigen?

Ich habe mich zu einer Brustvergrößerung entschlossen und frage mich nun wie man am besten damit umgeht. Ich weiß nicht ob man ein Geheimnis draus machen sollte und einfach so tun sollte als wenn nicht wäre oder ob man es jedem erzählen soll. Bekannten und Verwandten wird es wahrscheinlich sowieso auffallen.

Was denkt ihr, ist es so Privat dass man nicht darüber reden muss oder sollte man es Menschen, die man kennt erzählen?

...zur Frage

Muss man die Pille selbst zahlen wenn man privat versichert ist?

Hi, ich bin jetzt 16 Jahre alt und nehme seit ca. drei Monaten die Pille. Jetzt habe ich aber von meinen Eltern gehört, dass unsere Krankenkasse (wir sind bei der Debeka privat versichert) die Kosten für die Pille nicht übernimmt. Ich weiß aber, dass die Pille normalerweise bis zum 21. Lebensjahr von den Krankenkassen gezahlt wird. Was kann ich jetzt machen? Bekomme ich das Geld noch?

...zur Frage

Welche Krankenversicherung: Selbstständig mit Diagnose Depession

Hallo zusammen,

ich bin momentan freiweillig gesetzlich versichert und habe die Aussicht mich selbstständig zu machen. Ich warte momentan auf einen Therapieplatz zur Behandlung meiner Depressionen (ich hatte früher bereits eine Therapie gemacht).

Zwischendurch war ich schon ein Mal selbstständig und privat versichert (ich hatte die Depression beim Antrag angegeben).

Die Frage ist: Kann ich mich überhaupt selbstständig machen, ohne jetzt den Versicherungsschutz zu verlieren? Mir ist egal ob ich privat oder gesetzlich oder wie auch immer versichert bin, hauptsache ich bin versichert. Oder geht das jetzt nicht mehr, weil ich an Depressionen leide und meinen Angestelltenstatus verlasse?

Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?