Bekommt man Kindergeld nach der Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du noch unter 25 bist und keine sogenannten schädlichen Einkünfte beziehst- darunter fallen Einkünfte über 450 Euro monatlich, Tätigkeiten über 20 Stunden die Woche und es wird unterschieden, aus welchen Tätigkeiten du das Einkommen beziehst (Arbeit in deinem Beruf wird als schädlich gewertet, Mieteinnahmen hingegen als unschädlich, da kannst du dich mal mit google reinfuchsen)- dann besteht die Möglichkeit, auch für eine zweite Ausbildung (schulische, berufliche oder akademische) weiterhin Kindergeld zu beziehen. Das heißt, es ist möglich. Du solltest dich aber vorher informieren, ob das für alle Schulen gilt. Ich habe mal gehört, dass es bei Fernschulen manchmal Schwierigkeiten geben soll, weiterhin Kindergeld zu beziehen, bei Präsenzunterricht z. B. im Abendgymnasium aber nicht. Daher solltest dich da mal bei der Familienkasse informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?