Bekommt man in einer Ausbildung zum Berufskraftfahrer die Führerscheine "geschenkt"?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo ich mache selbst die Ausbildung ;-) zuerst ist es so, dass du dich für eine Richtung, also Personenverkehr oder Güterverkehr entscheiden musst. Wer z.B. Güterverkehr macht (wie ich) der macht den FS Klasse C/CE, aber nicht D. Den Führerschein bezahlt der Ausbildungsbetrieb (das muss er auch, da der Führerschein teil des Ausbildungsinhalt ist). Und ja du verdienst auch während der Ausbildung. Aber glaub mir, wenn du ihn nur wegen dem Führerschein machen willst, dann ist das nix. Es klingt zwar toll, dass man den Führerschein bezahlt bekommt, allerdings muss man auch sehr viel dafür tun und viel verdient man auch nicht. (Bekomme im 1. LJ deutlich unter 400€ netto). Ansosnten, frag wenn du noch was wissen willst. Wie gesagt, ich mache die Ausbildung, bin im 1. LJ (mache auch grade die Führerscheinklasse C/CE). Falls dir noch der FS Klasse B fehlt, musst du den aber selbst bezahlen (oder es gibt Sonderregelungen, dass das Geld vorgeschossen wird o.ä. ....aber bezahlt wird normalerweise nur der C/CE bzw. der D).

Achja in der Regel auch noch der Staplerschein und der ADR Schein mitevtl. Aufbaukurs Tank...aber das ist keine Pflicht

Danke fürs Sternchen^^

0

Wenn eine Firma dich mit dem Ziel Berufskraftfahrer in die Ausbildung nimmt, gehört der Führerschein natürlich dazu. Es kann aber sein, dass der Betrieben verlangt, dass du anschließend dann auch einige Zeit für ihn arbeitest.

dass kann der nicht verlangen! Dann kannst du das unterschreiben und kannst du einfach sagen, ne ich mach nicht weiter. Kein Betrieb (auch nicht mit rechtsanwalt) kann dann was machen. Nur eine Vereinbarung im letzen Halbjahr vor der Abschlussprüfung ist rechtens. Kannste mir glauben, ich mach die Ausbildung, wir sprechen übersowas auch im Unterricht, da es ja bei einigen Firmen ein beliebter Trick ist.

0
@Siraaa

Absolut richtig, was Siraaa da sagt! Hab ich auch so in meiner Ausbildung gelernt!

0

Die Ausbildungsbetrieb können 50000 € mit 70 % Förderung also 35000 € Zuschuß für jede BKF Ausbildung ( güterverkehr ) bei der BAG beantragen, die auch idR genehmigt werden. Eine Verpflichtung im Betrieb zu bleiben geht laut Bundesarbeitsgericht nicht. Aber seht es mal so : wenn mir der Betrieb die Verpflichtung anbietet hab ich doch eine Arbeitsplatzgarantie für eine gewisse Zeit, wenn ich nicht gerade goldenen Löffel klaue. Im Normalfall zahlt der Betrieb die Kl. B auch weil Sie Zugangsvoraussetzung für die Kl. C/CE ist. Genauso ist es nicht üblich das man im Blockunterricht die Übernachtungskosten selbst tragen muß, dazu ist die Förderung der BAG da und nicht um den Betrieb zu bereichern. Sollte der Betrieb die Förderung nicht kennen auf der Sewitre der BAG nachschauen, ist aber ein Armutszeugnis. der Beruf des Berufkraftsfahrers egal ob D oder CE ist ein klasse Sprungbrett in Richtung Kraftverkehrsmeister, Disponent, Verkehrs- bzw Fuhrparkleiter oder z.B Fahrlehrer. BKF ist heute kein " dummer Lenkerhalter " mehr.

Ich will Physiker werden ;-)

Hallo zusammen :)

Ich bin gelernter Bäcker und bin 24 Jahre alt... ich habe einen Hauptschulabschluss 10 a...

Ich bin momentan Berufskraftfahrer im Schwertransport... ich habe meine LKW Führerschein/ADR Schein/ Kranschein/ Staplerschein und den Berufskraftfahrer EU gemacht... Für die Qualifikation zum Berufskraftfahrer plus die Führerscheine hab ich 6000€ ausgegeben, dafür musste ich meinen heiß geliebten BMW verkaufen... (Ein Auto ist halt nur materiell und wieder ersetzbar) Arbeitsamt hat es mir nicht gewilligt...

Ich bin im Grunde ein spät Zünder und versuche mich nach vorne zu bringen.. Egal wann, Hauptsache du zündest ^^

Ich will umbedingt Physik Studieren... und möchte wissen ob ich das überhaupt kann bzw darf... und wenn ja möchte ich wissen was muss ich dafür tun?

Lohnt es sich für mich überhaupt noch Physik zu studieren ?

Vom Bäcker zum Berufskraftfahrer zum Physiker... warum nicht das tun was einen glücklich macht???

Der Weltraum und die Physik dazu haben mich immer interessiert bin aber nie darauf gekommen sich beruflich in die Richtung zu bewegen...

Den Bäcker hab ich quasi geschenkt bekommen... nach der Ausbildung war ich Fahrer bei der Bundeswehr und DHL und ich wollte schon immer auf einen LKW... daher machte ich die Führerscheine... und Physiker möchte ich jetzt werden weil ich mehr aus mir machen will!

ich habe mir schon überlegt aus dem Kraftfahrer was zu machen, z.B. Kraftverkehrsmeister oder als Studium Wahl Ingenieur,...

aber es soll der Physiker sein.... ich weiss nicht warum ich das alles schreibe im grunde möchte nur wissen ob ich in die Richtung studieren kann und wenn ja wie und wenn nicht wie dann?

also vielen dank für eure Hilfe

ganz liebe grüße

...zur Frage

Ausbildung Berufskraftfahrer macht es sinn?

Hallo,

macht es Sinn eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer zu machen, weil um bei einer Firma arbeiten zu können reicht doch nur ein LKW Führerschein ohne Ausbildung oder?

...zur Frage

45 km/h Roller fahren mit Klasse B?

Ich fang nächsten Monat mit meinem Autoführerschein an, da ich im September eine Ausbildung als Berufskraftfahrer (LKW) Anfang. Da ich irgendwie in die Ausbildungstätte kommen muss, hätte ich nun vor mir nen kleinen Roller anzulegen, da für 13Km einfach nicht mehr nötig ist. Nun hatte ich aber erfahren dass anscheinend seitdem 01.01.2016 der B Führerschein nichtmehr ausreicht?! Google spuckt mir leider auch nichts brauchbares aus... Jemand evtl ne hilfreiche Antwort für mich? ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?