Bekommt man in der Regel Lohnsteuer zurück, wenn man nur ein halbes Jahr steuerpfl. gearbeitet hat?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Differenz zwichen Deinen zwei Werten rüht daher, dass das eine die lohnsteuertabelle ist udn die Vorsorgepauschale noch abgezogen wird.

Das andere ist die Einkommensteuertabelle udn geht vom zuversteuernden Einkommen aus und wenn Du dort bei 20.000,- nachsiehst, geht man davon aus, dass bei den 20.000,- die Vorsorgepauschlae schon abgezogen ist.

Nur soviel, bei 20.000,- Brutto bekommt du nciht die komplette Steuer zurück.

20.000,- in 6 Monaten sind 3.333,- monatlich. Lohnsteuer bei St.-Kl. I sind 548,50 Lohnsteuer udnd 30,16 Soli.

Davon gäbe es dann die Differenz zur Hressteuer von 1.680,- zurück. also ca. 1.900,--

Die Einkommenssteuer wird immer aufs Jahreseinkommen berechnet. Um deinen Steuerbescheid beurteilen zu können, müsste man ihn sehen.

Sagen wir mal ich bin Baujahr 1991, keiner steuererhebenden Religion angehörig und steuerklasse 1 Ich verdiene ein halbes Jahr lang nichts und dann 20.000 Euro.

Dann müsste man nach diesem Lohnsteuerrechner

https://www.bmf-steuerrechner.de

1655 Euro Lohnsteuer zahlen. Sagen wir mal, soviel wurde vom Arbeitgeber abgeführt und so stehts auch im Steuerbescheid.

Nach Einkommenssteuertabelle müsste man dann aber 2677 bezahlen.

Und nach Aussagen von dem ein oder anderen, müsste man Geld zurückbekommen, weil aufs Jahr gerechnet wird.

Von daher: Hä?

0
@Modrian

bei 20.000 zu veresteuerndes Jahreseinkommen in 2013 musst du 2677 € Einkommenssteuer zahlen - soweit richtig. Wenn dein AG mehr Lohnsteuer einbehalten hat, bekommst du die Differenz raus. Sollte auf deinem Steuerbescheid sichtbar sein.... vergleichst du mit den Summen auf deiner letzten Lohnabrechnung.

Die Differenz kommt von abziehbaren Beträgen.

0

Was möchtest Du wissen?