Bekommt man immer einen Bewährungshelfer wenn man verurteilt wird?

1 Antwort

Welches Strafmaß wurde denn bisher festgesetzt?

8 monate auf bewährung und 1200€ ( der anwalt hat sich darüber sehr gewundert ) 

0
@Mahdschi

Ich gehe davon aus, dass man Dich, ob der Art Deiner begangenen Delikte, keinesfalls einem Bewährungshelfer unterstellen wird. Oder wurde dies im bisher ergangenen Urteil so verfügt?

0
@wilees

nein da steht nichts von einem bewährungshelfer würde das ziemlich schlimm finden wenn ich auf eine stufe mit gewalt verbrechern gleich gestellt werde.

0
@Mahdschi

Also wirst Du auch mit keinem Bewährungshelfer "zusammenarbeiten" müssen.

1

Angeblich sexuelle Nötigung? Strafmaß?

Hallo Leute,

Von meinem Facebook Account ging eine Nachricht an ein 19 jähriges Mädchen raus, die impliziert, dass ich "Lust auf blowen lassen hab".. Sie hat mir nun mit einer Anzeige gedroht wegen sexueller Nötigung ... Wird sie mit dieser Anzeige erfolgreich sein und wenn ja welche Straf hab ich ( 20 jähriger Student ohne Vorstrafen) zu befürchten?

...zur Frage

Was passiert mit den Anzeigen bzw Straftaten vor dem Urteil?

Guten Tag, ich wurde am 16.09 zur eine Bewährungsstrafe von 2 Jahren auf 1 Jahr Haft verurteilt. Seitdem hat sich vieles geändert, ich habe eine Therapie zur Spielsucht begonnen, war beim bewährungshelfer. Die Straftat war Betrug in 13 Fällen.

Nun habe ich heute eine Vorladung bekommen aufgrund des Betrugs, die Straftat war vor der U-Haft am 15.06 also 3 Monate vor meinem Gerichtstermin.

Die Frage ist nun was passiert mit den Anzeigen bzw Straftaten die vor der Beschluss abgeben wurden sind, aber nicht mit verhandeln wurden sind?

Bzw erst jetzt abgeben wurden sind, die aber definitiv vor dem Gerichtstermin waren !

Alles wurde nach Jugendstrafrecht verhandelt

In dem Fall sind es 55€

...zur Frage

Ein Mieter zieht nicht aus nach Ablauf der Kündigungsfrist. Ein Anwalt soll vermieden werden. Kann ich eine Entschädigung verlangen und wie hoch?

...zur Frage

Schmerzensgeld - welche Herangehensweise?

Guten Abend, folgendes: eine Sache wird vor dem Jugendschöffengericht verhandelt. Beide Täter sind zum Tatzeitpunkt 19 Jahre alt. Hat die geschädigte Person ( tritt im Verfahren als Nebenkläger auf) im Falle eines Schuldspruches Anspruch auf Schmerzensgeld und ist dies abhängig vom Strafmaß ( Bewährungsstrafe oder Haftstrafe)? Müsste das Schmerzensgeld vor der Verhandlung "beantragt" werden und wird am Ende der Hauptverhandlung festgesetzt oder ist dies ausschließlich in einem Zivilprozess einzuklagen?

Wie verhält es sich, wenn einer oder sogar beide Täter durch Arbeitslosigkeit "mittellos" wären? Lautet das Motto dann : Wo nichts ist, kann man auch nichts holen ?

Liebe Grüße

...zur Frage

Strafrecht: Haftbefehl außer Vollzug- trotzdem 6-Monats-Frist?

Wenn jemand in Untersuchungshaft sitzt, er also einen Haftbefehl hat, dann gilt meines Wissens eine Frist von 6 Monaten- also spätestens nach 6 Monaten muss der Fall dann verhandelt werden. Ist das richtig? Meine Frage ist: Wenn jemand einen Haftbefehl bekommt, er also in Untersuchungshaft saß, diese jedoch gegen Meldeuflagen und Kaution verlassen durfte- der Haftbefehl also außer Vollzug gesetzt wurde, gibt dann trotzdem noch diese Frist von 6 Monaten?

Und wenn nicht, man also noch länger auf sein Verfahren warten muss, kann man dann (mit Hilfe von einem Anwalt) eine Lockerung der Auflagen erwirken?

...zur Frage

Kann ein Freispruch aufgehoben werden?

Wird ein erfolgter Freispruch, erwirkt durch eine uneidliche Falschaussage - erwiesen - unwirksam und muss neu verhandelt werden im Strafrecht? D.h. ein Angeklagter wurde 2009 freigesprochen, da sein Anwalt - von der Schweigepflicht befreit - eine falsche Aussage gemacht hat. Dieser ist nun angezeigt worden. Wenn nun festgestellt wird das die Aussage gelogen war, wird dann der Prozess erneut durchgeführt? Bitte gebt mir korrekte Antworten. Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?