Bekommt man im Restaurant die Beilagen nicht auf dem eigenen Teller?

12 Antworten

Was hast Du denn damit für ein Problem? 

Wenn jeder seine eigene Schale Spätzle bekommen hat, ist es doch überhaupt egal (sie weichen ja sonst in der Soße nur durch), wenn Ihr gemeinsam eine Schüssel bekommen habt, war ja sicherlich Vorlegebesteck dabei.

Der Rest der Spätzle muss in der Küche genau so entsorgt werden, wie die Reste auf Euren Tellern. Das wird nicht dem nächsten Gast wieder angeboten. Jedenfalls ist das meines Wissens nach nicht erlaubt.

Wenn man das weiß, kann man es vorher sagen dass man die Beilagen auf dem eigenen Teller serviert bekommen mag. Ansonsten bekommt man die Spätzle, Pommes..... z.B. für 2 Personen in einer Schale, meist ist da auch ein Vorlegelöffel zum rausschöpfen dabei, so kenne ich es jetzt.

 Das ist durchaus üblich.

Wenn die Beilage in einer Schüssel für beide kommt, gibt es auch Besteck zum Schöpfen dazu.

Hat der Kellner das Besteck vergessen, kannst du selbstverständlich freundlich darum bitten.

Das gibt es aber in vielen Restaurants und ist auch in jedem Fall mengenabhängig. Wenn "neutrales" Servierbesteck dabei, ist alles in Ordnung.

Würde ich vor dem Essen auch nicht reklamieren, je nachdem wer es hinten in der Küche abbekommt kann das schon mal nach Meckerei klingen. Und DANN möchte man auch kein neues Essen aus der Küche mehr haben...

In einem guten Restaurant werden natürlich für Beilagen separate Bestecke gelegt, wie auch für jeden Gang bei mehrgängigen Menus.

Für gemeinschaftliche Schüsseln oder Platten gehört ein Vorlegebesteck dazu, das ist dann aber nur eines, das von Tischgast zu Tischgast weitergegeben wird.

Was möchtest Du wissen?