Bekommt man heute Kinder um eine Machtposition zu haben die der Pöbel sonst nicht hat?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Radikal formuliert und etwas zu extrem um die Wirklichkeit treffen zu können.

Wo etwas dran ist, das in diese Richtung geht:

Ich denke, manche junge Frauen, die im Bildungssystem nicht viel Erfolg hatten oder sich aus anderen Gründen keine großen Karrierechancen ausrechnen, und die sich ihr Selbstwertgefühl weder über Sport noch Kunst oder so etwas holen können, bei denen wird zum Kinderkriegen sicherlich die Motivation beitragen, etwas Größeres mit dem Leben anzufangen und von anderen Menschen wertschätzender wahrgenommen zu werden.

Eine Mutter ist in unserer Gesellschaft noch immer etwas sehr Positives, hinsichtlich der Aufoperungsfähigkeit teilweise sogar überhöhtes.

Eltern zu sein bietet Solidarisierungsmöglichkeiten mit anderen Eltern und Eltern bilden eine große Gruppe, die als Zielgruppe für Konzerne und Politik durchaus interessant ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
04.02.2017, 23:56

Was soll man zu so einem Unsinn sagen?

0

Schön provokant, so haben wir es doch immer wieder gerne. Ironie aus.

Das gemeine Volk wird sicherlich die Mehrheit darstellen und die Mehrheit vermehrt sich häufiger, als die, die einen Begriff wie "Pöbel" benutzen müssen, um sich aus irgendwelchen, unerfindlichen Gründen von was auch immer abzusetzen meinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kinder geben dir keine machtposition. kinder muss man sich leisten können. der pöbel hatte zudem noch nie macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau hindert den Pöbel auch Kinder zu bekommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?