Bekommt man fahrgeld oder Hartz4?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du im Juli anfängst und dein erstes Einkommen erst im Folgemonat auf dein Konto bekommst steht dir nach dem Zuflussprinzip schon mal dein volles ALG - 2 für den Juli zu !

Du solltest also mit dem Jobcenter schnell abklären ob sie dir für den Juli noch mal volles ALG - 2 zahlen,weil du erst im August deinen Lohn bekommst oder ob du vorsorglich ein zinsloses Darlehen beantragen sollst.

Auch wenn du nur ein Darlehen bekommen würdest,musst du dann nichts davon zurück zahlen,weil dir deine Juli Leistung gesetzlich noch voll zusteht.

Jetzt kommt es darauf an wie hoch dein Bedarf ist,also deine ALG - 2 Leistung und was du dann an Brutto und Nettoeinkommen hast,deine Aufwendungen wegen der Beschäftigung sind auch noch entscheidend.

Mal ein Beispiel :

Angenommen du bekommst derzeit 404 € Regelsatz + 396 € für die KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ),dann läge dein Bedarf bei 800 €,dass halten wir erst mal fest.

Nun würdest du angenommen 1200 € Brutto und 900 € Netto verdienen.

Von deinem Brutto stünden dir dann erst mal 100 € Grundfreibetrag auf dein Erwerbseinkommen nach § 11 b SGB - ll zu,von 100 € - 1000 € Brutto 20 % und von 1000 € - 1200 € Brutto noch mal 10 % Freibetrag.

Das würden dann bei 1200 € Brutto ein Freibetrag von insgesamt 300 € ergeben,diesen würde dir das Jobcenter theoretisch von deinen 900 € Netto abziehen und das ergibt dann dein anrechenbares Netto,hier also dann angenommen 600 €.

Dir stünde hier also schon min. eine so genannte Aufstockung von 200 € zu,weil dein Bedarf hier im Beispiel bei 800 € liegen würde,du aber nur 600 € anrechenbares Nettoeinkommen hättest.

Nun könntest du ggf. noch zusätzliche Aufwendungen geltend machen.

In deinen 100 € Grundfreibetrag sind 30 € Versicherungspauschale und 15,33 € für Werbungskosten enthalten,jetzt könntest du z.B. noch Beiträge für die eigene Altersvorsorge wie Riester Rente dazu rechnen und gesetzlich vorgeschriebene Beiträge für Versicherungen,wie z.B. KFZ - Haftpflicht,dieser Betrag müsste dann ggf. auf den Monat umgerechnet werden.

Nun mal angenommen du erreichst mit allem zusammen genau 100 € oder bist 10 € darunter bzw.darüber,würdest du darunter sein müsstest du erst bis 100 € diesen Grundfreibetrag für deine Aufwendungen einsetzen,würdest du über 100  € kommen kannst du den Überhang separat geltend machen.

Musst du also angenommen mit dem PKW - fahren,kannst du pro einfache Strecke einen Betrag von 0,20 € pro km geltend machen oder z.B. eine Monatskarte.

Würdest du angenommen im Monat 20 Tage arbeiten und pro Tag für die einfache Strecke 25 km fahren,dann würden das im Monat 500 km ergeben,dass ganze mal 0,20 € = 100 € pro Monat.

Du könntest dann also diese 100 € zusätzlich für deine Aufwendungen geltend machen,wenn du mit den oben genannten Aufwendungen / Pauschalen genau bei 100 € ( Grundfreibetrag ) landen würdest,wenn du angenommen 10 € darunter liegen würdest bekämst du dann nur 90 €,würdest du schon ohne die Pauschale pro km 10 € über den 100 € Grundfreibetrag liegen würdest du dann 110 € bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isomatte
21.09.2016, 07:30

Danke dir für deinen Stern !

0

Soweit mir bekannt ist, bekommmst Du in diesem Fall die letzte Zahlung vom Vater Staat Ende Juni, da Du ja ab 01. Juli eine Anstellung hast.

Hast Du niemanden, der Dir mal über diesen Monat etwas hinweg helfen könnte. Verwandte, gute Freunde?

Die Auszahlung Ende Juni ist ja für den Monat Juli gedacht, hast Du keinerlei Rücklagen machen können? lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jewi14
10.06.2016, 09:34

Hartz4 wird immer im voraus bezahlt. Die Zahlung für Ende Juni wäre also für Juli und bei Hartz4 Rücklagen für einen ganzen Monat bilden. Der Scherz war gut!

1
Kommentar von AntwortMarkus
10.06.2016, 09:38

Er bekommt für den Monat kein alg 2 mehr, bzw nur noch anteilig, in dem er seinen ersten Lohn auf dem Konto  hat. Das nennt sich Zufluss -Prinzip. 

0

Vollzeit oder Teilzeit? Als vollzeitkraft wirst du mit 8,50 knapp über dem H4Satz liegen.Sodass dir nichts mehr zusteht. Als teilzeitkraft wirst du weiterhin zuschüsse beantragen können. 

Für den Übergangsmonat kannst du dir zusätzlich ein Darleen holen. Wenn dei AG erst Ende des Monats zahlt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronny2016
10.06.2016, 09:43

vollzeit

0

Dein Lohn wird am alg2 angerechnet in dem Monat, wo es dir ausgezahlt wird. Wenn du also im August den Lohn für Juli bekommst, verkürzt sich entsprechend die alg 2 Leistung. Bedenke auch, dass Alg 2 immer monatlich im voraus gezahlt wird. Um ersten Monat kannst du auf Antrag 20 Cent pro km Reisekosten bekommen. Für hin und Rückweg. Wichtig ist es, den Antrag vor Aufnahme der Beschäftigung zu stellen bei deinen Leistungssachbearbeitern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Juli bekommst du noch Hartz4. Hast du auch die Veränderung an das Jobcenter gemeldet ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronny2016
10.06.2016, 09:42

da habe ich am dienstag erst ein termin zum ändern

0

dein verdienst wird auf dein hartz4 angerechnet. liegst du dann noch unter dem hartz4 satz, dann bekommst du noch "aufstockung".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wann wird denn der erste Lohn ausbezahlt. Noch im Juli oder erst Anfang August.

Da das "Zuflussprinzip" gilt, bekommst du zwar für Juli noch Hartz4, wenn dein Lohn noch im Juli kommt, musst du es zurückbezahlen, bei August nicht.

Auf alle Fälle rate ich dir aber einen Antrag auf ein Darlehen zu stellen und ggf. auch Fahrtkosten. Zumindest das Darlehen wird nicht abgelehnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronny2016
10.06.2016, 09:36

mitte august bekomme ich den lohn erst

0

Was möchtest Du wissen?