bekommt man elterngeld für das 2te lebensjahr?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Entweder du nimmst den vollen Betrag für 1 Jahr (also mind. 300,00 € mtl.), oder den halben Betrag für 2 Jahre (also mind. 150,00 € mtl.).

Es kann sein, dass deine Bekannte vorher gearbeitet hat und dadurch einen höheren Elterngeldanspruch hatte (also z. B. 600,00 € mtl.). Wenn sie sich dann dafür entschieden hat das Geld für 2 Jahre zu beziehen, wären das 24 Monate lang á 300,00 €.

Vor der Umstellung auf Elterngeld (damals Bundeserziehungsgeld und Landeserziehungsgeld) galten andere Regelungen. Wie lange ist das bei deiner Bekannten her?

sie hat es erst jetzt vor ca 3-4wochen beantragt

0
@SarahLea

Naja, wie gesagt, der Elterngelsanspruch ist mindestens 300,00 €. Hat man vorher gearbeitet, dann erhält man 67 Prozent seines früheren Einkommens. Wenn deine Bekannte nun ca. 900,00 € Netto verdient hat, dann hätte Sie jetzt einen Elterngeldanspruch von ca. 600,00 € mtl für 1 Jahr, oder 300,00 € mtl für 2 Jahre.

Weist du denn welche Voraussetzungen deine Bekannte hatte? (vorheriges Einkommen etc?)

0

Man kann doch angeben ob man ein Jahr mehr Geld monatlich haben will, oder 2 Jahre aber dafür weniger im Monat. Deshalb bin ich der Meinung das es anders nicht geht!

also ich bin auf folgenden Stand für das 1 Jahr 300 Euro, 2 Jahr 300 Euro und dann nochmal ein 1/2 jahr für 200 Euro wenn es das erste Kind ist.

Das war die alte Regelung mit 1 Jahr Bundeserziehungsgeld und anschließend Landeserziehungsgeld. Elterngeld hat andere Regelungen.

0

Was möchtest Du wissen?