Bekommt man eine Strafe, wenn man im Zug jemanden seine Fahrkarte "leiht"?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Klar. Schwarzfahren kostet, und dann kommt noch Betrug (Anzeige) dazu!

Sogar, wenn die Karte übertragbar sein sollte.

Das zählz ganz normal wie schwarzfahren, bzw Beförderungserschleichung. Für betrug reicht das nicht...

Na logisch kann man dafür bestraft werden, das ist doch Betrug. Und wenn der Schaffner von beiden die Karte sehen will? Weil zwei Schaffner im Zug sind zum Beispiel? Das hatte ich schonmal. Wenn es eine einfach Karte aus dem Automaten ist oder vom Schalter wird die sowieso abgestempelt. Und eine Schülerkarte ist auf den Namen ausgestellt. Bei uns muss man den Personalausweis zeigen für unübertragbare Monatskarten. Wenn es rauskommt ist zumindest einmal 60 Euro fällig, wenn es nicht noch eine Anzeige wegen versuchtem Betrug gibt. Und mit solchen Leuten habe ich kein Mitleid. Glaubt Ihr wirklich, dass Ihr die einzigen seid, die auf so eine Masche kommen?

theoretisch muss man den ausweis herzeigen..ja..

praktisch habe ich das noch nie gemusst in ca. 7 Monaten!

0

Woher hast du denn die Informationen? Bei der Deutschen bahn kostet es in überregionalen Zügen lediglich einen Aufpreis, wenn man schwarz fährt.Bei vielen Verkehrsverbunden sind 40€ Strafe... Und für betrug ist das Delikt nicht schwer genug. Wenn du ne alte Fahrkarte vorzeigst ist das auch kein betrug. Das ist nur eine Ordnungswidrigkeit genannt Beförderungserschleichung.

0
@philthebill

In unserer S-Bahn und U-Bahn kostet es bis zu 60 Euro, wenn man ohne gültigen Fahrausweis erwischt wird. Und nur zu Deiner Info: es gibt Leute, die in den Knast kommen, wenn sie immer wieder beim Schwarzfahren erwischt werden. Und so langsam kapiere ich das.

0
@SophieMarie

Du Spastin! Es gibt leute die wurden standesamtlich erschossen, weil ab dem 100sten Mal verliert man seine Menschenrechte. Das ist so! Und so langsam kapiere ich das auch!

0

Auf alle Fälle, das ist Betrug!!! Der Schaffner ist ja nicht blöd und sieht am "abstempeln" ja Datum und Uhrzeit...es sei denn, Zwillinge teilen sich eine Karte...

Ob man für die Täuschung an sich eine Strafe bekommen kann weiß ich nicht (wahrscheinlich wenn es zur Anzeige kommt), aber einer von euch ist ja immerhin Schwarzfahrer und muss blechen.

Durchaus möglich. Das ist Betrug und kein Kavaliersdelikt.

Ja, das wäre/ist Begünstigung bei Schwarzfahren. Das ist mit selbst begangenem Betrug bzw.  Unterschlagung gleichzusetzen.

Der Hehler ist genauso schlimm wie der Stehler, auf deutsch gesagt, auch du machst dich strafbar!!!  

das ist betrug und somit strafbar

Klar - das ist Betrug.

Oh Mann schon wieder sind hier 100 Profijuristen aus dem Boden gewachsen.Das ist Betrug, fast wie Mord, dafür wirst du gehängt!!!! So ein Quatsch....

Natürlich, es ist Betrug!

Ja, das ist sträflich betrügerisch  und nennt sich "Erschleichung von Beförderungsleistung".

Was möchtest Du wissen?