Bekommt man eine Risikolebensversicherung, wenn man einen Herzfehler hat, welcher einen aber nicht im täglichen leben und bei der Arbeit einschränkt?

4 Antworten

Diese Frage stellt man im Rahmen eines Beratungsgesprächs mit einem unabhängigen Makler, der dann anonyne Vorabanfragen einreichen kann, nachdem er mit dem Interessenten zusammen die Krankenakte der Ärzte angefordert hat.

Nicht jede Erkrankungen wird bei jedem Versicherer die gleiche Reaktion hervorrufen (Annahme, Annahme mit Zuschlag, Annahme mit Ausschluss, Ablehnung).

Keine Alleingänge!

Ich sag mal vorsichtig ja.

Beantworte einfach die Gesundheitsfragen alle wahrheitsgemäß.

Du wirst einen Zusatzfragebogen Herz/Kreislauf oder so ähnlich erhalten. Den auch detailgenau beantworten. Dann wirst du sehen.

Geh nicht zu einem Onlineversicherer, sondern zu einem Versicherungsmakler. Das ist wichtig!! Die Versicherer haben in den Anträgen merkwürdige Fragen: Wurde schon mal ein Antrag abgelehnt? Wenn du dort ja ankreuzen mußt, dann hast du schlechte Karten. Der Versicherungsmakler weiß welche Gesellschaft so ein Risiko u.U. annimmt. Oder er rät dir gleich ab.

Du musst bei allen Verträgen vorliegende Krankheiten oder Erkrankungen angeben. Dann wird es möglicherweise einen Ausschluß geben.

Was möchtest Du wissen?