Bekommt man eine Mischung aus Wasser, Lebensmittelfarbe und Stärke wieder aus weißen Textilien raus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Konfusius sagt Plobielen geht übel studielen.

Wasser geht durch ein hochkomplizietes Vefahren raus, das sich "Trocknen" nennt, aber nur mit Spezialgeräten, "Wäscheleine" genannt.

Stärke macht die Wäsche hart, dagegen hilft Weichspüler.

Bleibt die Lebensmittelfarbe. Einfach die Wäsche essen, dann ist das Ergebnis offen, aber nicht mehr wichtig.

V. Lersaque sagt Problem erkannt, Problem gebannt.

Kommt auf den Farbstoff an :-(

Die Stärke geht leicht raus, z.B. mit

https://www.amazon.de/Spinnrad-2222120-Biozym-SE-20x1g/dp/B0041LWW32/ref=sr_1_4?&keywords=biozym+beutel

einen Tag lang einweichen.

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab

Das ist doch ein Imperativ.

Also ran!

3

Kommt auf den Farbstoff an :-(

Ne, Fragesteller will die Mischung aus dem Textil rauskriegen. :-)

0

Wenn es heiß genug gewaschen werden kann, z.B. Baumwolle, ja.

Juristen-Standard-Antwort: Kommt drauf an.

BWLer-Antwort: Wieviel zahlen Sie?

Chemiker-Antwort: Geht bestimmt, ist ein interessanter Versuch. Ich brauche mehr als ein Versuchsobjekt.

Theologen-Antwort: Beten Sie, eventuell hilfts.

Was möchtest Du wissen?