Bekommt man eigentlich geld dafür, wenn man nach seinem Tod seine Organe zur verfügung stellt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, das Geld bekommt die Organmafia. Oder die "Vermittlungsstellen", wie man sie auch nennt. Das Geschäft läuft so gut, dass viele Bestattungsunternehmen die Leichen ausweiden, die Hülle beerdigen und die Organe verkaufen. Es gab viele Fälle, die in der Zeitung für Furuore gesorgt haben.

TUT MIR LEID, ICH DACHT DAS MIT DER ORGANMAFIA WAR SCHON ALLES

0

nein, du bekommst kein geld dafür. du machst das ja freiwillig mit sozialem hintergrund. alles andere wäre nicht "spenden" sondern "verkaufen". und organe hier in deutschland zu verkaufen ist verboten / strafbar

nein man bekommt nichts, das wäre verkaufen und nicht spenden und ist hier illegal. kannst dich höchstens mit der mafia in verbindung setzen, die handeln mit organen... aber ob du dann noch ein langes leben hast ist fraglich

Spende nach Afrika - unnötig?

Würdet ihr spenden?


Is das eigentlich unnötig wen man da spendent?? Ich meine was sollen die denn mit dem Geld anfangen? Die haben da doch sowieso keine Läden oder wo man was kaufen kann,also wieso spenden??

...zur Frage

Organe spenden (nach dem Tod)

Hey, ich bin 14 und möchte Organe spenden. Ab welchem Alter kann ich das machen und wie/wo/wann bekommt man einen Organspendeausweis? Und kann man mit dem Ausweis dann auch direkt all seine Organe nach dem Tod spenden?

...zur Frage

Film: Für Geld bis zum Tod kämpfen. Wie heißt er?

Ich habe mal einen Film angeguckt, bei der ein Junger Mann ein Angebot ins Darknet gestellt hatte, dass er füt z.b. für 5000 bis zum Tod mit einem anderen Kämpft. Wenn der andere gewinnt, bekommt er dann das Geld. Wisst ihr zufällig wie dieser Film hieß?

...zur Frage

Sollten nur Organspender das Recht haben, Organe transplantiert zu bekommen?

Wie wir alle wissen, sind die Wartelisten auf eine Organspende ewig lang und viele Menschen sterben, ohne je die Chance auf ein Spenderorgan zu bekommen. In den Diskussionen über die Organspende habe ich die Meinung gehört, dass nur Menschen, die bereit sind, nach ihrem Tod Organe zu spenden, auch das Recht haben sollten, im Bedarfsfall welche zu bekommen. Wenn das auch hart klingt, ich finde das gerecht. Ich verlange auch in anderen Bereichen nur etwas von Leuten, was ich auch selbst zu geben oder zu tun bereit bin. Natürlich habe ich einen Organspendeausweis. Es ist doch schön, wenn man nach seinem Tod eventuell noch jemandem helfen kann. Wie denkt ihr darüber?

...zur Frage

Privatinsolvenz und Spende...

Hallo.

Ich habe mich gefragt, ob ich innerhalb eines Privatinsolvenzverfahrens Spenden tätigen darf und ab wann? Dabei geht es vorrangig um Spenden an Parteien oder gemeinnützige Vereine oder zum Beispiel Ärzte ohne Grenzen, keine monatlichen Spenden.

Mein Einkommen erreicht den Freibetrag bei weitem nicht, es geht also nur um Spenden, die innerhalb des finanziellen Rahmens liegen, den ich im Monat zur Verfügung habe (das Geld stünde dem Treuhänder also im Falle das es nicht zur Spende kommt auch nicht zur Verfügung)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?