Bekommt man durch eiweißreiche Ernährung mehr Muskeln in Kombi mit Krafttraining?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich kann mich hier shagdalbran nur anschließen. Muskeln wachsen nach dem Training als Reaktion darauf. Superkompensation nach kompletter Regeneration. Allein für die Regeneration ist bereits mehr Eiweiß erforderlich als zur einfachen Lebenserhaltung ohne Training! Es werden beim Training nunmal die körpereigenen Eiweißstrukturen gezielt verschlissen. Training ist nichts weiter als gewollter Schaden. Die Superkompensation (Waschstum) tritt ebenfalls nur bei hinreichendem Angebot an Protein ein. Die übrigen Nährstoffe dürfen deswegen aber auch nicht vernachlässigt werden, weshalb in jedem Fall erst mit hochwertiger "Normalnahrung" die Versorgung sichergestellt werden soll. Reicht es dann irgendwann nicht, z.B. aus geschmacklichen Gruünden/Kalorienüberschuß/Zeitmangel ... dann sind Drinks eine nützliche Ergänzung.

Und wie shagdalbran schon sagt: Alles kann auch übertrieben werden. Es gibt ein paar gute Richtlinien, den Rest muß man für sich selbst rausfinden. Wir haben nicht alle einen gleichschnellen und -effektiven Stoffwechsel. Anfänger ca. 1-1,5g und Fortgeschrittene 1,5-2g Eiweiß je kg Körpergewicht. Für weit austrainierte können auch noch größere Mengen sinnvoll sein. Besser immer erst mit der unteren Grenze testen. Die meisten Menschen können auch kaum mehr als 30-50g Protein in einer Mahlzeit verwerten. Und weil Eiweiß nicht auf Vorrat vom Körper gespeichert werden kann - auf wenigstens 4-5 Mahlzeiten am Tag verteilen. Hohe Qualität und regelmäßige Zufuhr sind noch wichtiger als die Masse. Siehe Tipp von bommel65.

Sorry, aber Kartoffeln essen ist nicht sinnvoll!

Besser: Viele Nudeln, da es leichtverdauliche Kohlenhydrate sind.

Dazu noch viel Eiweiss, wie Eier, Fisch, Meeresfrüchte und Milchprodukte.

Zur Ergänzung kannst du vor dem Training etwas Eiweißpulver mit Milch trinken. (Gibts bei DM)

Kochen lieber mit Butter als mit Öl... kleiner Tipp, die ganzen WeightWatchers Rezepte sind sehr gut, wenn man dazu noch mehr Nudeln ist und statt der light Produkte einfach die vollwertigen nimmt!

Größeren Wert solltest du auchnoch auf regelmäßigkeit des Trainings legen. Jeden zweiten Tag ist ideal! Also, Montags, Mittwoch, Freitags Krafttraining, und Samstag oder Sonntag Ausdauer!

Oh bitte, wieso Eiweiß-Drinks, wieso immer "auf die Schnelle"?? Damit dein Körper möglichst hochwertiges Eiweiß erhält (und daraus Muskeln bauen kann), musst du kombinieren: Ei mit Kartoffeln ergibt z. B. etwa 98% körpereigenes Eiweiß. Mache dich schlau in Sachen Ernährungslehre - das ist besser als die völlig überteuerten und nutzlosen "Drinks"...

selten so einen Schwachsinn gelesen!

0

Muskeln bekommst du ausschliesslich vom Muskeltraining und sicher nicht von eiweissreicher Ernährung. Bedenke, dass die grössten und stärksten Tiere allesamt Vegetarier sind.. und kein erwachsenes Tier auf Erden trinkt was anderes als - WASSER - !

Und kein Tier benutzt Klopapier. In einigen Punkten hebe ich mich ganz gerne vom Rest der Schöpfung ab.

0

deine antwort hat hier leider nur suboptimalen charakter! muskeln nur durch training? heißt trainieren und burger schaufeln könnte muskelprotz ergeben? lächerlich! der grundbaustein muss doch da sein! also training UND einweißreiche nahrung! der beste dachdecker kann ohne ziegel kein dach decken, versteh mal

0

Muskeln bestehen aus Eiweiß (Protein) - daher braucht der Körper Eiweiß zum Aufbau von Muskeln. Einen Teil der Aminosäuren - das sind die Bausteine, aus denen Proteine bestehen - kann er selbst herstellen, bestimmte Aminosäuren jedoch nicht. Diese bezeichnet man als essentielle Aminosäuren. Chemisch gesehen handelt es sich um zyklische Aminosäuren und solche mit "Fremdatomen" z.B. Schwefel.

So - genug Chemie. Die "Motivation" des Körpers, Muskeln aufzubauen kommt durch Belastung - in Deinem Fall Muskeltraining. Da hat solf1 völlig Recht. Wenn jetzt entsprechende Aminosäuren vorhanden sind, werden die natürlich verarbeitet.

Die Anmerkung zu den "großen und starken" Tieren ist eher nicht sachdienlich. Vegetarisch lebende Organismen stehen im Allgemeinen mit Mikroorganismen, die im Verdauungstrakt leben, in einem Symbiotischen Verhältnis. Uns fehlen diese Mikroorganismen größtenteils. Daher werden wir durch vegetarische Kost weder groß noch stark.

Hier gilt die Antwort von Kai AUS BERLIN, der auf tierische Proteine hinweist.

Also - erstmal tüchtig üben und sich gesund und ausgewogen ernähren - eventuell (!) mit ein Bisschen mehr Eiweiß in Form von Fleisch- oder Milchprodukten - Eier ist auch ok.

Wie immer - man kann alles übertreiben.

Shag d'Albran

Bitte nicht vergetarische mit veganischer Ernährung verwechseln. Erstere konsumieren auch Eier und Milch. Letztere haben es natürlich sehr schwer, sich krafttrainingsgerecht zu ernähren. Vegetarische erfolgreiche Bodybuilder gab und gibt es einige. Aber sonst hast du im Grunde Recht.

0

Bei Krafttraining ist eine eiweißreichere Ernährung auf jeden Fall sinnvoll. Ich würde jedoch nicht auf die Fertigprodukte zurückgreifen, sondern die tägliche Ernährung entsprechend umstellen. Mit fettarmen Fleisch- und Milchprodukten kann man sich ausreichend mit Eiweiß versorgen, ohne auf überteuerte Retortenpulver zurückgreifen zu müssen.

Also ich versteh echt nicht welche Leute immer diese völlig unbegründeten Daumen runter vergeben!

0

Was möchtest Du wissen?