Bekommt man beim Einwohnermeldeamt sofort die Adresse?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo!

Man muss sich da erstmal ausweisen & sein Ansinnen vortragen -------> es kann aber auch sein, dass man keinerlei Hinweise bekommt (Stichwort Datenschutz), weil das enorm vom Goodwill der Verwaltungsangestellten abhängig ist.. das läuft leider nicht so ab wie bei Julia Leischik im Fernsehen, wo gleich alles klappt und alle freundlich in die Kamera lachen.

Ich würde eher an der früheren Addresse des Vaters auf Spurensuche gehen, vllt. weiß da jemand etwas :)

Alles Gute!

Das hat nichts mit Goodwill zu tun.

0

Ein früherer Kumpel von mir wollte meine neue Anschrift nach dem Umzug.
Nachdem er sich ausgewiesen hat, und eine Gebühr von 6 EURO bezahlt hat, wurde ihm diese sofort angegeben.

Wenn Du eine beglaubigte Geburtsurkunde von Dir dabei hast dürfte es kein großes Problem sein. Dann müsste also gleich die Auskunft erteilt werden. 

Wenn nicht, lasse Dir bitte die Rechtsgrundlage nennen, auf welcher eine Nennung der Adresse verweigert wird. 

Bekommt man nicht auf jeden Fall. Wenn man angibt,  dass sie keine Auskunft erteilten sollen, tun sie es auch nicht 

Wenn er eine deutsche Meldeanschrift hat, ja

Was möchtest Du wissen?