Bekommt man bei einer Wurzelspitzenresektion dieselbe Betäubung wie beim normalen Bohren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei der Wurzelbehandlung ist das Mittel etwas stärker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Morgen oxBellaox,

steht eine Wurzelspitzenresektion bei Dir an? Ich wünsche Dir gute Besserung und hoffe, die Behandlung führt zum gewünschten Erfolg.

Die meisten Zahnärzte benutzen heutzutage Lokalanästhetika mit dem Wirkstoff Articain. Dieses Mittel gibt es von mehreren Herstellern sowie mit und ohne Zusätzen. Ein häufiger Zusatz ist ein Vasokonstringenz. Das hilft, lokal an der betäubten Stelle die Blutgefäße eng zu machen, sodass beim operativen Eingriff weniger Blut austritt. Ausserdem hilft es, dass sich die Betäubung langsamer abbaut und länger an Ort und Stelle des Eingriffs bleibt.

Meist wird bei einer OP am Zahn eine etwas höhere Dosierung zur Vasokonstriktion gewählt. Viele Zahnärzte benutzen jedoch für jede Art von Eingriff die höhere Dosierung, da man, aufgrund der besseren Wirkung, insgesamt weniger Anästhetikum verabreichen muss.

Es gibt auch noch weitere Lokalanästhetika, mit unterschiedlichen Wirkmechanismen.

Für Dich bleibt es in jedem Fall bei einem kleinen Piecks in die Schleimhaut, welcher zu einer schmerzfreien Behandlung führen wird.

Alles Gute wünscht

Yasmin 

https://forum.allianz.de/

https://gesundheitswelt.allianz.de/themen/Zahnpflege/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja  gleicher Wirkstoff ,fühlt sich genau so blöd an 😷😫

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denke ich schon, ein Zahnarzt macht meines Wissens nach nur lokal Betäubungen.

Vielleicht kann sich die Dosis ändern, sodass er mehr oder weniger gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?