Bekommt man bei einer verpatzten Operation eine monatl Rente oder einen anderen geldbetrag?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Den Fehler musst du nachweisen. Ansonsten gibt es Versicherungen.

Du musst unterscheiden zwischen "normalen" OP-Risiken und tatsächlichen Arztfehlern! Über erstere wirst du vor der OP aufgeklärt und hier hat du auch in der Regel keine Ansprüche! Kann dem Arzt jedoch ein Fehler nachgewiesen werden, dann haftet er bzw seine Versicherung für den entstandenen Schaden

Kommentar von ASRvw
26.11.2016, 08:30

Moin.

Man sollte dazu noch erwähnen, dass es einen anderen Arzt braucht, um dem der es versaut hat, einen Fehler nachzuweisen und dass nun mal eine Krähe der anderen kein Auge aushackt.

Will sagen, es ist äußerst schwierig einen Arzt zu finden, der einem anderen einen Fehler nachweist. Das tun von Haus aus nur Rechtsmediziner. Allerdings musst Du für in der Regel tot sein.

- -
ASRvw de André

0

Was möchtest Du wissen?