Bekommt man bei einer Kfz-Zulassungsstelle nur die Kennzeichen des jeweiligen Landkreises zugelassen oder auch andere?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

die HE-Kennzeichen must mitbringen oder in Berlin ein Kurzzeitkennzeichen besorgen

der Verkäufer kann dir auch das Fahrzeug angemeldet übergeben, mit Kaufvertrag Datum Uhrzeit der Übergabe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einer Berliner Zulassungsstelle bekommst du natürlich nur B-Kennzeichen und dafür musst du in Berlin gemeldet sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst das Auto in Helmstedt zulassen. Vom Verkäufer bekommst du aber in der Regel rote Nummernschilder zur Überführung. Ist es ein Privatkauf, lass dir vorher die Papiere in Kopie mailen und dann holst du dir Kurzzeitkennzeichen in HE.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wilees
16.10.2016, 12:16

Vom Verkäufer bekommst du aber in der Regel rote Nummernschilder zur Überführung.

Ganz sicherlich nicht. Der Käufer benötigt Kurzzeitkennzeichen zur Überführung.

2

Du kannst das Auto nur in HE zulassen. In B kannst du dir aber 5-Tage-Kurzzeitkennzeichen holen. Dazu musst du dir aber vorher eine EVB-Nummer von deiner Versicherung holen, die für normale Kennzeichen gilt aber nicht für  die KZK.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise schon, also wenn du dort wohnst und das Auto dort fährst, wird das Auto ja dort zugelassen und gemeldet also müsstest du das Schild dort bekommen können, und wenn nicht dann kannst du es in Berlin kaufen und das Schild dann wechseln. Das kostet dann aber glaube ich was, aber nicht so viel. Aber frag doch einfach mal nach bei dem, wo du das Auto kaufen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, du mußt das Auto Zuhause zulassen. Und mit den Schildern dann zum Beispiel von Berlin heimfahren. Also kaufen, zulassen, dann holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?