Bekommt man bei einem bezahlten Strafzettel, wenn man doch unschuldig ist, eine Rückerstattung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

die Zahlung ist im Prinzip das Anerkenntnis der Strafe. Nachher ein Widerspruch ist schwierig. Bei Widerspruch wird es auch nicht teurer, sondern es kommt zur Verhandlung der Sache (was dann allerdings am Ende wirklich wesentlich teurer werden kann). Nur wenn man nicht zahlt innerhalb der Zeit und nichts tut (Widerspruch), wird es teurer. Die 7 Tage sind auch relativ, 14 Tage gehen auch noch, habe ich auch schon oft erst spaeter bezahlt, die Mahnung mit Strafgebuehr kommt nicht vor 3 Wochen.

Und in diesen 7 Tagen waere Zeit gewesen, die Stelle zu ueberpruefen,Fotos zu machen, sich Zeugen suchen, dass da derzeit kein Schild steht, nachzuforschen, wann es umgefahren wurde. Usw. Damit haette man dann Widerspruch einlegen koennen (fristgerecht). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • nachdem ich gezahlt habe, kann ich noch widersprechen?

Hi c0nstan, das wird keinen Zweck haben, denn Du hast Dein Fehlverhalten mit der Zahlung schon zugegeben. Oder willste Dich jetzt selbst ins Abseits stellen?

Bei einem Zahlungsziel von einer ganz langen Woche hätte ich zunächst mal die Stelle fotografiert, wo der Wagen stand - und dann auch noch die komplette Straße mit Schildern - oder eben ohne, wie Du meinst. Dieses wäre ein Beweis gewesen. Nur die jetzige vage Aussage eines (namenlosen) Polizisten kannste nicht als Beweis anführen.

Und nein, das stimmt nicht. >>Mit dem Strafgeld kriegen die es hin dass sich einfach niemand beschwert...<< Du hattest doch 7 Tage Zeit zur Überprüfung und gehst Zitat: "da quasi täglich dran vorbei" Wenn Dein Einwand direkt als stichhaltig angesehen werden muß, dann haste auch keine "Strafzahlung" zu befürchten - Du mußt dann garnichts zahlen und das Verfahren wird eingestellt. Beweis wäre z.B. Foto mit Bildzeitung, wegen Datum. Sollteste aber nur auf Verdacht Einspruch erheben, dann zahlste eben die Strafe plus Zusatzkosten, falls sich der Tatbestand belegen lässt.

Schade, jetzt kommt Dein Einspruch leider zu spät. Werte es als "Erfahrung". Beim nächsten Mal klapps dann besser. Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?