Bekommt man auf einer Abendrealschule Bafög?

5 Antworten

Eine Abendschule ist genau dafür gedacht - vormittags/mittags arbeiten zu gehen. Aus diesem Grund gibt es Bafög auch nur im letzten Schuljahr.

Da du daheim wohnst und deine Eltern vermutlich alles für dich zahlen, solltest du mit ihnen besprechen wieviel du daheim abgeben solltest und dann kannst du entscheiden, ob ein Job notwendig ist oder nicht.

Ja, jedoch kommt es auf dein Einkommen und auf das Einkommen deiner Eltern an. Wenn dann noch Bedarf im Regelsatz besteht bekommst du Bafög

Gleitbeutler Ja Nein?

Hallo ich habe eine frage....

Ich möchte mir in naher zukunft einen Gleitbeutler anschaffen gehe aber tagsüber arbeiten

denkt ihr er würde sich trotzdem wohlfühlen =?

Danke schonmal

...zur Frage

Kann ich eine kostenlose Abendrealschule besuchen und Alg 2 empfangen?

Ich bin momentan aufgrund verschiedener Diagnosen krankgeschrieben. Ich kann nicht mehr in meinem Beruf als Einzelhandelskauffrau arbeiten sowohl körperlich als auch psychisch.Mein befristeter Vertrag läuft bald aus und ich rutsche ertmal ins Alg1. Ich überlege meinen Realschulabschluss in einer kostenlosen Abendschule nachzumachen damit ich danach eine bessere Ausbildung machen kann. Die Frage ist kann ich wärend des Alg 1 Bezuges und das daruffolgenede Alg 2 in eine Abendschue gehen ohne das die mich daraus haben wollen? Bzw können die mir das Alg streichen da ich in die Schule gehen kann aber nicht arbeiten? Oder bekommen die das gar nicht mit? Und bitte keine Vorschläge bezglich einer Umschulung die habe ich schon gemacht und bekommen. Ich bedanke mich im Vorraus und bitte nur Menschen die sich gut auskennen.

...zur Frage

Wie kann ich mich krankenversichern, wenn ich auf eine Abendschule gehe?

Hallo Ich bin 24 und ich gehe jetzt bald auf eine Abendrealschule und arbeite nebenbei nicht. Wie läuft das dann mit der Krankenversicherung?

...zur Frage

MÜSSEN ELTERN ZAHLEN? (STUDIEREN)

Wenn ich nach meiner Ausbildung studieren gehen möchte. Müssen dann meine Eltern Bafög zahlen? Zum Studienbeginn wäre ich 20 Jahre alt. In dem Fall das meine Eltern mehr als genug Geld verdienen sodass ich kein Bafög bekomme, wären sie dann dazu VERPFLICHTET mir ein gewissen Betrag (der sich errechnet) auszuzahlen? Kann ich sie theoretisch darauf verklagen? Und wenn ich nur ein gewisses Bafög bekommen würde, müssten meine Eltern dann einen gewissen Betrag draufzahlen?

Und ich möchte ehrliche Antworten die dem GESETZ entsprechen! Also bitte nichts wo drumherum geredet wird oder gewisse Personen schreiben ich solle Arbeiten gehen. Ich möchte wissen wie die RECHTSGRUNDLAGE aussieht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?