Bekommt man Arbeitslosengeld wenn man selber kündigt?Im ersten Berufsjahr?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja aber nur bedingt. Wenn du selbst kündigst, so hast du eine offizielle Sperre von der Arbeitsagentur von drei Monaten. Danach bekommst du bis zum 12. Monat regulär dein Arbeitslosengeld I.

Wenn man noch im ersten Berufsjahr ist, hat man ja noch keine 12 Pflichtbeiträge entrichtet. Damit fällt AlG 1 aus.

AlG 2  kannst du auch bekommen, wenn du noch gar nicht gearbeitet hast. Da reicht dann die Bedürftigkeit.

Bei einer Eigenkündigung hast du aber deine Arbeitslosigkeit selbst herbei geführt und wirst in der Regel für 12 Wochen gesperrt/sanktioniert.

Nein arbeitslosengeld gibt es erst ab 2 jahre arbeit und dan auch eine sperzeit wen man selber aus nicht wichtiegen gründen .also wen überhaupt würdest du hartz 4 bekommen und das wesentlich weniger als dein azub lohn .

Das ist NICHT richtig man muss innerhalb von 24 Monaten 12 Pflichtbeiträge gezahlt haben, dann hat man Anspruch auf AlG 1. Das wäre also auch nach einem kompletten Jahr also möglich.

1

Wenn Du noch nicht mal ein ganzes Jahr gearbeitet hast, bekommst Du noch kein ALG. Bei Eigenkündigung bekommst Du aber 3 Monate gar nichts.

Was möchtest Du wissen?