Bekommt man alte BAFöG-Schulden nicht mehr erlassen?

3 Antworten

Das BAföG-Recht sieht keine Erlassmöglichkeit vor. Bei deinem Eintritt in den Ruhestand kannst du einen Antrag stellen, dass du nicht jedes Jahr wieder erneut einen Befreiungsantrag von der Rückzahlungsverpflichtung stellen musst. Das bedeutet im Klartext, dass du ungefähr 30 Jahre lang Befreiungsanträge stellen musst.

Nein, Erlassmöglichkeiten (ausser dem Erlass für vorzeitige Rückzahlung) gibt es hier nicht. Du musst jedes Jahr eine Freistellung (keine Stundung, Stundung bezieht sich auf bereits fällig gewordenen Raten!) beantragen. Wenn du weniger als 10 Stunden in der Woche arbeitest und ein Kind unter 10 Jahren hast kannst du einen Teilerlass wegen Kinderbetreuung beantragen. Aber eigentlich steht das auch alles in deinem Feststellungs- und Rückzahlungsbescheid drin. Du musst das nur mal lesen! Du kannst aber auch die BaFöG-Hotline des Bundesverwaltungsamtes anrufen, die geben dir gerne Auskunt 0221/7584500. Nicht fällig gewordene Raten erlischen mit deinem Tod, berreits fällige Raten gehen auf deine Erben über! Die Bundesschuldenverwaltung hat im übrigen nichts damit zu tun. Vielleicht solltest du dich einfach mit dem Gedanken anfreunden, dass du der Gesellschaft ihr Geld zurück gibst von dem du gelebt hast!

Danke für die Info! Es geht nicht um das nicht zahlen wollen, sondern wohl nie zahlen zu können. Als Blinder hat man da mit den Briefen in Schwarztschrift seine Probleme.

0

Du müsstest, um diese Stundung durchzusetzen, darlegen können, dass du aus finanzieller Sicht derzeit nicht in der Lage bist, die Rückzahlung zu leisten. In der Regel, meine ich, reicht da die Einkommenssteuer-Erklärung in Kopie... So war das jedenfalls bei mir.

Stundung ist bei mir kein Problem. Da ich aber voraussichtlich auch mit neuem Job nicht genug übrig hab, um irgendetwas abzustottern (bin für einen normalen Vollzeitjob nicht genug belastbar), würde ich gerne wissen, ob ich lebensänglich die Stundungsanträge jä#hrlich stellen muss oder wird es irgendwann ein Ende haben?

0
@Indy72

...du müsstest diesen Antrag jährlich neu stellen, sofern sich deine Einkommenssituation nicht geändert hat in der Zwischenzeit (bist du also weiterhin nicht in der Lage zu zahlen, ist das immer wieder neu zu belegen). Das Bafögamt "schiebt" die Rückzahlung nur auf, drum herum kommt man leider nicht....

0

Muss ich die schulden meiner Eltern zurückzahlen?

Hallo ich bin Im April 2015 18 geworden. meine Eltern haben vom 01.01.14-31.01.15 kdU - Unterkunft/Heizung vom jobcenter bezogen. dies stand ihnen allerdings nicht zu. die arge hatte sich da verrechnet. seid ich 18 geworden bin wird von mir verlangt das ich die schulden in höhe von 525€ zurückzahle. Dürfen die das überhaupt? ich befinde mich in schulischer ausbildung und beziehe Bafög, Kindergeld und Halbwaisenrente. habe ein monatliches einkommen von 783€ und zahle miete, schulgeld etc. (ich wohne seid juli 2015 alleine) in dem schreiben droht man mir mit kontopfändung. allerdings ist laut der aktuellen Pfändungsliste mein einkommen nicht pfändbar. muss ich die schulden meiner Eltern trotzdem zahlen?

...zur Frage

Eidesstattliche Versicherung - 2.Mal? Langer Text aber große Verzweiflung

Hallo,

ich bitte Euch keine dummen Kommentare unter diese Frage zu setzen sondern bitte Euch um eure ehrliche Hilfe oder sogar um euren Rat.

kurz zur Situation:

Ich lebte eine Zeit lang in Köln und habe auch normal gutes Geld verdient. Nach einer Weile wollte meine Mutter mich finanziell unterstützen und meine Miete zahlen (welche ich zuvor selber stets pünktlich zahlte). Nach ca 1 Jahr (2010) wurde ich von einem Gerichtsvollzieher angeschrieben: Eidesstattliche Versicherung oder Haft! Ich wunderte mich, dass ich nie zuvor informiert oder angesprochen wurde da ich direkt gegenüber gearbeitet hatte und auch einen Freund als Mieter brachte aber die Miete wurde nicht gezahlt.

Ich ging mit meinen 21 Jahren zum Gerichtsvollzieher und dieser lag mir eine Summe von ca 6000 Euro vor. Diese Summe hatte ich damals nicht zur Hand und er sagte mir ich muss die Eidesstattliche Versicherung abgeben doch dürfte mir nichts zu schulden kommen lassen - im wahrsten Sinne des Wortes. Er sagte auch "Normalerweise habe ich Menschen vor mir sitzen mit weitaus größeren Schulden - 20.000, 50.000,100.000..."

Seitdem schloss ich keinen gewöhnlichen Vertrag ab. Ich ging zu meinem Stiefvater ins Münsterland und wollte mein Leben neuordnen weil bis dato schon viel schief gelaufen war. Ich besuchte eine private schule welche ich mit 350Euro monatlich bezahlen musste doch erhielt Studenten-bafög. Mein Stiefvater tat mir in meiner Kindheit / Jugend schlimme dinge an die ich hier und heute nicht breittreten möchte doch viele können es sich wohl denken. Er war damals mein einziger sozialer Kontakt und daran zerbrach ich. Ich hatte mich einer Freundin anvertraut doch sie brachte gewisse dinge ins Rollen... ich bekam Angst, Panik, brach mein Studium ab und ging ins Ausland. Ich lernte dort meinen jetzigen Mann kennen mit dem ich sehr glücklich bin. Ich kam zurück nach Deutschland um neu zu beginnen, absolviere momentan eine Ausbildung und habe Zukunftspläne....

allerdings schrieb mich eine Kanzlei dieser zuletztbeschten Schule an und meinte da ich nicht ordnungsgemäß gekündigt hätte, müsste ich eine Rechnung von 1414Euro begleichen. Dies fing ich auch an zu bezahlen, mit meinem azubigehalt - schwierig aber verständlich und machbar. Doch ich bat diese Kanzlei nach ca 8 Monaten um eine Stundung und diese sprach mir zu. Jetzt erhielt ich ein Schreiben von einem Gerichtsvollzieher:

900Euro - oder Eidesstattliche Versicherung.

Ich brach wirklich zusammen als ich diesen Brief las denn alles was ich will ist mein Leben in den Griff bekommen, alles richtig zu machen und die Schulden auch zu begleichen aber jetzt habe ich diesen Termin. Wie wird es ablaufen? Habt ihr Erfahrungen? Kann ich noch einmal die EV abgeben?

Manchmal weiss ich wirklich nicht weiter und denke mir Abends das ich am nächsten Tag nicht mehr aufwachen möchte....

Ich brauche Eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?