Bekommt man als ehemaliger Selbständiger eigentlich Arbeitslosengeld?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein. Selbstständige sind von der Mitgliedschaft in der Arbeitslosenversicherung per Gesetz ausgeschlossen. Somit bleibt nur der Antrag auf Leistungen nach SGB II bzw. SGB XII (aka Hartz IV).

Als Selbständiger kannst du dann gleich den Antrag auf Alg II (Hartz IV) stellen und dein Vermögen offenbaren. Hast du noch zu viel auf dem Konto, musst du es bis zum gewissen Betrag verbrauchen und dann erst gibts Hartz IV. Aber die Blöße würde ich mir nicht geben und Bewerbungen für einen Job schreiben, was das Zeug hält. Vorlagen gibts hier:

http://www.shop.novamedia.biz/de/Bewerbungsvorlagen/Kurzbewerbung-schreiben/

Also ich bin seid 2013 selbständig und bekomme bei ständiger einreichung der EKS vom JC. ein Aufstockergeld zum Lebendsunterhalt. Gleichzeitig zahle ich von Anfang an privat in die Freiwillige ALV ein. (Monatl.72,45 €) So sichere ich mir nach 2 Jahren Einzahlung- 1 jahr Arbeitslosengeld-sollte das Geschäft in die Hose gehen.

Nur wenn er eingezahlt hat. Sonst nicht.

Und da man als Selbstständiger in die Arbeitslosenversicherung nicht einzahlen darf, besteht nur Anspruch auf Leistungen nach Hartz IV.

0
@Kristall08

Ja, die freiwillige Zahlung von Beiträgen in die gesetzliche Rentenversicherung ist möglich (allerdings ist davon aufgrund rechtlicher Besonderheiten bei den freiwillig Versicherten dringend abzuraten). Zum Beispiel können freiwillig Versicherte in den allermeisten Fällen nicht im Alter Mitglied der KV der Rentner werden (Sonderregel). Aber wer weiss das schon...

0
@Kristall08

Es gibt aber jetzt auch eine freiwillige Arbeitslosenversicherung für Selbständige. Ich glaube seit 2005 oder 2006. Info's gibt's bestimmt auf der Internetseite der Arbeitsagentur. Aber ist wohl in diesem Fall schon zu spät.

0
@kleineroteHexe

Nein, die gab es mal, dabei handelte es sich um eine gesetzestechnische Übergangsregel, derzufolge ehemalige Angestellte innerhalb einer bestimmten Frist sich wieder in die Arbeitslosenversicherung zurückmelden durften, auch wenn sie inzwischen Selbstständige waren, und somit als Nichtabhängigbeschäftigte eigentlich nicht Mitglied sein konnten. Das galt aber nur bis 31.12.2006 (Lücke in der Gesetzgebung geschlossen).

0

Nein, ein Selbständiger fällt direkt in Hartz IV

Was möchtest Du wissen?