Bekommt jeder Mieter in einer Wohngemeinschaft Schlüssel vom Vermieter ausgehändigt?

3 Antworten

Da Du mit Deinem Ex einen gemeinsamen Mietvertrag unterzeichnet hast, haftest Du gegenüber dem Vermieter gesamtschuldnerisch bis zum Mietvertragsende durch eine gemeinsame Kündigung durch Dich und Deinen Ex oder Deiner Entlassung aus dem gemeinsamen Mietvertrag.Der Entlassung aus dem Mietvertrag müssen allerdings alle Beteiligten (Mieter und Vermieter) ausdrücklich zustimmen.

Unerheblich ist diesbezüglich, daß Du nicht in die Wohnung eingezogen bist und somit keinen Schlüssel erhalten hast.

Weigert sich Dein Ex die gemeinsame Kündigung zu unterzeichnen, kannst Du ihn auf Zustimmung zur gemeinsamen Kündigung verklagen. Wenn  Du nicht Gefahr laufen willst bis zum St. Nimmerleinstag gesamtschuldnerisch zu haften, solltest Du das frühzeitig angehen. Am besten mit einem Anwalt!

Wenn ich keinen Zutritt zu der Wohnung habe, dann kann der Vermieter von mir keine Miete verlangen oder?

Natürlich kann er das, wie kommst du denn auf das schmale Brett? Nur weil du seine vetraglich gewährte Gebrauchsüberlassung nicht annimmst, schuldest du dennoch gesamtschuldnerisch, also auch allein und in voller Höhe, sämtliche Mietvertragspflichten, die du als Mieterin mit deiner Unterschrift  eingegangen bist :-O

Mein Ex hat auch nicht eingewilligt, den Mietvertrag zu kündigen, damit ich aus dem Vertrag raus komme.

Euren gemeinsamen Mietvertrag könnt ihr nur gemeinsam kündigen. Diese Weigerung kannst du durch Gerichtsbeschluss ersetzen lassen. 

Schicke ihm zugangssicher per Einwurfeinschreiben mit frankiertem, adressiertem  Rückumschlag als Einwurfeinschreiben (kaufe hierfür eine Einschreibemarke, damit er den Brief in jeden Briefkasten einwerfen kann) eure gemeinsame Kündigung mit deiner Unterschrift zu, fordere ihn auf, die innerhalb von 5 Tagen nach dokumentiertem Zugang unterschrieben in dem Rückumschlag an dich zurückzusenden und kündige an, bei fruchtlosem Fristverlauf Klage zu erheben.

Die beiderseits unterschriebene Kündigung muss dem VM bis Donnerstag, 03.12. zugehen, um - sofern dem kein beiderseitiger Kündigungsverzicht oder qualifizierter Zeitmmietvertrag entgegensteht - euren Mietvertrg zum 29.02.2016 wirksam zu beenden - und damit auch deine Mietzahlungspflicht :-)

Sicherer als ein Eínwurfeinschreiben für den Zugnag bei knapper Frist der Kündigung  ist Express (10,90 EUR), bei fristschädlichem Zugang haftet DHL mit bis zu 500 EUR, also der Monatsmiete, die dadurch bezahlt werden müsste.

Den Schaden weiterer Mietzahlungen bei Weigerung des Mitmieters zur gemeinsamen Kündigung kannst du gerichtlich ersetzt verlangen.

Viel Erfolg :-)

G imager761


Das Du nicht eingezogen bist und keinen Schlüssel hast entbindet Dich nicht von den vertraglichen Pflichten. Im E-Fall kann sich der Vermieter mit Forderungen auch an Dich wenden.

Wenn der Ex nicht kooperiert und freiwillig der gemeinsamen Kündigung zustimmt, bleibt Dir nur ihn auf Zustimmung zu verklagen.

Dann ersetzt das Urteil seine Unterschrift unter die Kündigung.

Nach Trennung Mietvertrag ändern oder neu aufsetzen?

Meine Freundin und ich haben uns vor einigen Wochen getrennt und ich bin mittlerweile aus unserer gemeinsamen Wohnung ausgezogen. Sie zahlt jetzt die komplette Miete, aber wir stehen beide noch im Mietvertrag. Ich möchte nun aus dem Mietvertrag raus, damit ich nicht zur Kasse gebeten werden, falls sie auf einmal nicht mehr zahlt oder die Wohnung verkommen lässt. Leider wissen weder mein Vermieter, noch andere Leute die ich gefragt habe was nun genau zu tun ist.

Manche sagen es würde reichen einfach meinen Namen aus dem Vertrag zu streichen, einen Vermerk dazu am Ende des Mietvertrags zu setzen und das ganze von meiner Ex und dem Vermieter neu unterschreiben zu lassen. Andere sagen der Mietvertrag müsse aufgelöst werden und ein komplett neuer muss erstellt werden, in dem dann meine Ex als alleinige Mieterin eingetragen wird. Mein Vermieter wiederum meint, dass es reicht, wenn ich ihm eine Kündigung schreiben würde und ihm dazu die Schlüssel abgebe. Doch ich bezweifle, dass das reicht.

Falls der Mietvertrag neu aufgesetzt werden muss, habe ich rechtliche Mittel meine Ex dazu zu bringen, mit dem Vermieter einen neuen zu erstellen? Ich liege ihr schon seit Wochen damit in den Ohren, dass sie sich darum endlich kümmern soll, doch sie hat angeblich "keine Zeit" dazu... obwohl der Vermieter in der gleichen Straße wohnt.

Was ist zu tun?

...zur Frage

Welche Klauseln und Formalitäten als Vermieter im Mietvertrag für Wohngemeinschaft anfertigen?

Welche Klauseln und Formalitäten sollte man als Vermieter im Mietvertrag für eine Wohngemeinschaft festlegen? Mein Schwager möchte eine seiner Wohnungen an eine Studenten-WG vermieten, allerdings ist das für ihn Neuland. Was gilt es zu beachten?

...zur Frage

vermieter behält alle meine Möbel

ich bin am 1.2.2013 eingezogen,und musste heute mit mein 2jährigen sohn die wohnung verlassen....ich beziehe harz4 und der vermieter gab mir kein mietvertrag,und ohne mietvertrag zahlt das amt keine miete...er hat mir den schlüssel abgenommen und alle meine sachen behalten,bis ich die miete bar bezahle.... DARF ER DAS?????

MFG JENS

...zur Frage

Wie bekomme ich meinen Ex Partner aus der Wohnung?

Ich wohne in Barcelona und habe einen Mietvertrag, der nur auf meinen Namen läuft. Er ist auch meines Wissens nicht hier in dieser Wohnung gemeldet. Soviel ich weiss ist er nirgendwo gemenldet. Hier ist es so, dass der Hauptmieter unterschreiben muss, wenn sich ein Mitbewohner in einer ohnung anmelden möchte, wo er selber nicht im Mietvertrag steht. Ich habe soetwas nie unterschrieben. Also wenn e hier gemeldet sein sollte, dann hat er meine Unterschrift gefälscht, was ichihm durchaus zutrauen würde. Seit Mai sind mein Ex Partner und ich getrennt. Er zahlt keine Miete, Strom, Wasser oder Gas ... nichts. Er hat aber keine Arbeit und somit auch kein Geld um sich eine eigene Wohnung oder ein Zimmer zu mieten. Daher will er nicht ausziehen, weil er ja hier bei mir GRATIS wohnen kann. Die Situation ist aber unerträglich für mich. Wir streiten uns nur uns ich mag schon garnicht mehr in meine eigene Wohnung gehen. Die Polizei sagt ich kann nichts machen, da wir malein eheähnliches Verhältnis hatten und ich ihm ja den Zugang zur Wohnung selbst gewährt habe und ihm auch die SChlüssel gegeben habe. Wenn ich die Schlösser austauschen würde, dann habe er das Recht, sich Zutrit zur Wohnung zu verschaffen. Die Wohnung habe ich komplett möbliert angemietet und sowohl er, als auch ich haben nur unsere persönlichen Sachen - wie Kleidung, Papiere etc. in der Wohnung. Was kann ich tun, damit er ausziehen muss? Es kann doch nicht sein, dass er auf ewig das Recht hat hier wohnen zu bleiben. Mit meinem Vermieter habe ich gesprochen und der sagt wenn ich kündige, und mein Ex Partner dennoch nicht auszieht, sondern nur ich, dann bin ich haftbar. Er würde dann eine Räumungsklage machen, da er aber den Mietvertrag mit mir geschlossen hat, und lt. Mietvertrag keine weitere Person ausser mir in der Wohnng wohnen darf, sei ich für die Folgekosten verantwortlich. Sprich, wen er ihn rausklagen muss, dann zahle ich die Gerichtskosten und auch die Miete für die Zeit, die es dauert, bis er gerichtlich rausgeklagt ist, weil die Wohnung solange er noch drin ist, nicht weiter vermieten kann. Was kann ich tun, damit ich ihn raus bekomme?

...zur Frage

Mietvertrag erst gültig, wenn ermit Unterschrift beim Vermieter ist?

Eine Bekannte von mir hat einen Mietvertrag unterschrieben, dem Vermieter aber noch nicht ausgehändigt. Kann sie noch zurücktreten? Der Vermieter hat gesehen, dass sie unterschrieben hat. Weiß da jemand Rat?

...zur Frage

Mietwohnungsübergabe - Renovieren oder nicht?

Hallo Community !

Ich ziehe demnächst um und werde Ende diesen Monats meine Wohnung an meinen Vermieter übergeben. Gemietet wurde die Wohnung von mir ca.1,5 Jahre. Ich bin Raucher, was man an den Tapetten erkennen kann (insbesondere da wo Bilder von mir hingen und die Tapette etwas heller ist). Die Wohnung wurde von mir damals unrenoviert übernommen, der Vormieter war auch Raucher. Da die Tapetten / Wohnung so für mich okay waren wurde nicht renoviert. Ein Übergabeprotokoll existiert nicht. Mein Mietvertrag ist eine ältere Version vom HuG Standard Mietvertrag, als Muster hier zu finden: http://www.haus-und-grund-vertrag.de/wohnraum-mietvertrag.html

§17 zu Schönheitsreperaturen ist identisch zu meinem Vertrag.

Bin ich in der Pflicht Renovierungsarbeiten durch zuführen oder muss sich der Vermieter darum kümmern? Ich bin bei dem Thema ziemlich unsicher, vielleicht weiss jemand von euch Rat.

Vielen Dank !

Lg, Desti84

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?