Bekommt ein EU-Bürger der Witwenrente bezieht, einen Zuschuss vom Staat zur Wohnung? Oder eine Hilfe wie Rechtsschutzversicherung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wer Hinterbliebenenrente bezieht unterliegt den gleichen Gesetzen und Unterstützungen wie jeder andere auch.
Das bedeutet, er muss, selbst für sein Einkommen sorgen. Die Hinterbliebenenrente ist ein Ausgleich für geänderte Lebensumstände durch den Verlust eines Partners oder eines Elternteils.
Eine Rechtsschutzversicherung wird deshalb auf keinen Fall gefördert da es eine Individualversicherung ist. Zuschüsse zur Wohnung können bei Bedarf bewilligt werden. Ist der Hinterbliebene aus gesundheitlichen Gründen nicht selbst in der Lage für sein Einkommen zu sorgen wird die Hinterbliebenrente zusätzlich durch Wohngeld aufgestockt. In der Regel verfügt der Hinterbliebene jedoch über ein eigenes Arbeitseinkommen, eine Altersrente oder andere Einkünfte.
Wichtig ist noch zu wissen, dass die Hinterbliebenenrente in Deutschland eine sozialversicherungspflichtige und zu versteuernde Einkommensart ist und als solche auch versteuert werden muss. Auch ist zu berücksichtigen dass weitere Einkommen oberhalb des Freibetrags der Hinterbliebenenrente die Leistung der Rente verringern und das andere Einkommen zusammen mit der HiBli Rente die Steuerprogression erhöhen so das es ratsam ist angemessene Steuervorrauszahlungen zu leisten um nicht immens hohe Steuernachzahlungen leisten zu müssen.

Was möchtest Du wissen?