Bekommt ein ausgubildener Überstunden bezahlt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schreibt deine Überstunden auf lass sie vom Meister unterschreiben, und dann kannst du die mal absetzen. Also das was du mehr Arbeitest bekommen du frei.

Musst du fragen. In der Regel finde ich es nicht schlimm und sogar wünschenswert in der Ausbildung länger zu machen. Ich finde es schon fair genug, dass man überhaupt Vergütung in der Ausbildung bekommt!

Wenn du dir ansiehst dass du deinem Betrieb in den ersten 3 Jahren auf jeden fall im Durchschnitt mehr kosten bereitest als du für die Firma einnimmst kannst du auch Überstunden machen :)

TimoG24159 15.09.2016, 15:11

In welcher Welt lebst du denn??? Auszubildende sind keine "Auszunutzenden" und haben einen Anspruch auf angemessene Vergütung!!! Und haben Gott sei Dank gesetzlich geregelte Arbeitszeiten!!!

Und in ALLEN Betrieben arbeiten Auszubilden in der Regel ab dem 2. Ausbildungsjahr voll mit und werden auch noch als "Geselle" beim Kunden berechnet! ....finanzielle Bereicherung des Betriebes an der Arbeitsleistung der Auszubildenden

Mit deiner Einstellung kannst du zurück ins 16. Jahrhundert wo man noch Lehrgeld zahlen musste!

1
rachtzehn 15.09.2016, 18:28

Seh ich auch so, zum Glück is bei und sowas Gesetzlich geregelt 😅.

1

Was möchtest Du wissen?