Bekommt der Hausarzt den Bericht bei einer Privatpraxis?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da Du den Endokrinologen selbst bezahlst, kannst Du auch einen BEricht verlangen (natürlich auch gegen Bezahlung). ob Du den dann Deinem Hausarzt gibst, ist Deine Entscheidung. Bedenke, dass jede Konsultation der Privatpraxis (auch für einen Anruf mit medizinischer Beratung oder das Ausstellen eines Rezepts) Dich Geld kostet.

Dein Hausarzt wird sicher nicht mit Dir schimpfen, sondern wahrscheinlich nur den Kopf über Dein Verhalten schütteln, wenn Du wieder aus dem Sprechzimmer raus bist.

Wieso stellt er denn keine Überweisung aus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schlaflos2016
12.05.2016, 23:38

er sagt es ist nicht notwendig es ist im Normalbereich. also muss ich den Endokrinologen immer bezahlen wenn ich ein Rezept abhole ?

0
Kommentar von schlaflos2016
12.05.2016, 23:49

weil der Normalbereich nicht passt das habe ich auch vom Endokrinologen zu hören bekommen. mein TSH ist bei 3.85 er darf aber nur bei max. 2.5 sein ich Habe Hashimoto

0
Kommentar von schlaflos2016
12.05.2016, 23:50

aber danke dir das wusste ich nicht das ich dann jedes Rezept bezahlen muss :/ .. danke

0

Soweit ich weiss, findet nur eine kommunikation zwischen beiden ärtzten statt wenn du mit überweisung zu einem fachartz gehst. Sonst wissen beide voneinander nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schlaflos2016
13.05.2016, 00:02

ich habe ihn bis jetzt nicht gewechselt weil er echt in allem sehr sehr gut ist nur in dieser Sache ist er etwas streng. aber wenn ich ihn Wechsel muss ich dem neuen Arzt auch sagen das ich beim Endokrinologen war und selbst bezahle habe nur Angst das es Stress gibt :/

0

Was möchtest Du wissen?